Alkolenker bei Unfall in Matrei verletzt

Am 30. August gegen 21:40 Uhr lenkte ein 27-jähriger Österreicher seinen Pkw auf der B 108 von Lienz kommend Richtung Matrei, wo er im Ortsteil Seblas trotz Sperrlinie zwei vor ihm fahrende Autos überholen wollte. Er geriet dabei ins Schleudern, fuhr über den Fahrbahnrand hinaus, durchschlug mit dem Pkw einen Holzzaun, schlitterte 50 Meter weiter und prallte gegen ein geparktes Auto. Die Insassen der überholten Fahrzeuge eilten sofort zu Hilfe und verständigten Rettung und Polizei. Der Pkw-Lenker verletzte sich unbestimmten Grades am Hals, wurde in das BKH Lienz geflogen und stationär aufgenommen. Der Alkotest verlief positiv, der Lenker wurde angezeigt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren