Matrei gewinnt durch spätes Tor in Sachsenburg

Nach der Niederlage gegen Greifenburg in der Vorwoche agierten die Iseltaler auf dem gefürchteten Sachsenburger Boden am 30. August vom Ankick weg mit großem Einsatz und hatten die gefährlichen Offensivkräfte der Gastgeber 90 Minuten lang im Griff. Bereits in der ersten Halbzeit fand Fabio Pargger die Riesenchance auf den Führungstreffer vor, legte sich den Ball aber etwas zu weit vor. Nach Seitenwechsel versuchten die Oberkärntner mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen, brachten die heroisch kämpfende Matreier Defensive aber kaum in Bedrängnis. Kurz vor dem Schlusspfiff nahm sich Jonathan Panzl aus rund 20 Metern ein Herz und hämmerte den Ball via Querlatte zum 1:0 in die Maschen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren