Verletzter bei Arbeitsunfall in Matrei

Am 10. September gegen 14.55 Uhr wollte ein 48-jähriger Mann aus Salzburg bei einer Pumpstation in Matrei in Osttirol mehrere Maschinen und Arbeitsgeräte von einem Gerüst aus mit einer Plastikplane zum Schutz vor Wind und Regen überziehen. Die Gerüstplatten waren offenbar nicht ordnungsgemäß fixiert und verrutschten.

Der Arbeiter fiel zwischen den Platten hindurch ca. drei Meter auf den grasbewachsenen Boden. Durch den Sturz wurde der Mann unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz mit dem Hubschrauber in das BKH Lienz gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren