Foto: Franz Bergmann

Foto: Franz Bergmann

Osttiroler Bergsommer bisher ähnlich stark wie im Vorjahr

Mit einem Nächtigungsplus von 0,36 Prozent blieben die Zahlen weitgehend unverändert.

„Die aktuelle Bergsommersaison ist nach wie vor auf Erfolgskurs“ – dies teilt der Tourismusverband Osttirol in seiner jüngsten Aussendung mit. Der nächtigungsstärkste Monat, der August, blieb demnach nahezu unverändert im Vergleich zum letzten Jahr (-0,24 %) und schloss mit 394.444 Nächtigungen ab. Für die laufende Saison Mai bis August ergibt sich laut TVBO ein Zugewinn von 0,36 Prozent bei einer derzeitigen kumulierten Übernachtungszahl von 960.009 – damit bilanziert der heurige Tourismussommer bisher nahezu gleich erfolgreich wie jener im Vorjahr.

Im August legten sowohl die Nationalparkregion Hohe Tauern Osttirol, als auch die Ferienregion Hochpustertal leicht an Übernachtungen zu. In der Urlaubsregion Defereggental und in der Ferienregion Lienzer Dolomiten wurde ein leichtes Minus verzeichnet.

Der Hauptmarkt Deutschland (0,4 Potenzial) und der Potenzialmarkt Beneluxländer (1,8 Prozent) sind weiterhin positiv, rückläufig waren die Nächtigungszahlen hingegen bei Österreich (- 0,6 Prozent) und Italien (- 1,9 %Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr wurde die Anzahl der Gäste um derzeit 0,9 Prozent (rund 2.200 Gäste) gesteigert.

Laut TVBO lassen die aktuellen Buchungszahlen für die beiden Herbstmonate September und Oktober auf ein gutes Finale des Osttiroler Bergsommers hoffen. Für TVBO-Obmann Franz Theurl liegt sein Fokus bereits auf dem kommenden Winter: „Die Winterkampagne ist schon zu einem großen Teil ausgerollt. Es stehen einige Projekte und Veranstaltungen in der Umsetzung, die sich schon im Vorfeld auf eine gute Winterbuchungslage auswirken.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren