70.000 sahen „For Forest“ im Klagenfurter Stadion

Die Installation ist noch bis 27. Oktober bei freiem Eintritt zu besichtigen.

Bereits mehr als 70.000 Besucher sind bei der Kunstinstallation „For Forest“ im Klagenfurter Wörthersee-Stadion gezählt worden. Das gaben die Verantwortlichen des Projekts, bei dem mit 299 Bäumen ein Wald auf dem Spielfeld modelliert wurde, am Dienstag bekannt. Die Installation ist noch bis 27. Oktober jeweils von 10.00 bis 22.00 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen. Klaus Littmann, der Initiator des Projekts, verwies bei dieser Gelegenheit auf die Medienresonanz seit der Eröffnung Anfang September: „Ich war immer davon überzeugt, dass das Bild um die Welt gehen wird, aber die Geschwindigkeit und das Ausmaß haben mich sehr überrascht.“

Der Schweizer Kunstvermittler Klaus Littmann vor dem Stadionwald in Klagenfurt. Foto: APA
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren