Heimniederlage für Nußdorf-Debant gegen Hermagor

Trotz ordentlicher Leistung musste sich die Elf von Klaus Gomig mit 2:1 geschlagen geben.

Bereits nach wenigen Minuten gelang den Gästen aus Hermagor im Spiel gegen Nußdorf-Debant am 12. Oktober der Führungstreffer. Nach einem Konterangriff landete der Ball bei Hermagor-Kapitän Philipp Kofler, der mit einem Schuss ins lange Eck das 1:0 erzielte. Die Debanter steckten diesen Gegentreffer rasch weg und belohnten sich bereits kurz darauf mit dem Ausgleich. Nach einer Balleroberung von Thomas Infeld versenkte Dominik Sporer den Ball aus rund 20 Metern in den Maschen.

Dominik Sporer (im Bild am Boden liegend) erzielte den einzigen Debanter Treffer. Trotz einiger Torchancen mussten sich die Hausherren am Ende dem Aufsteiger aus Hermagor geschlagen geben. Foto: Brunner Images

Wenig später musste der Abwehrchef der Debanter, Peter Klancar, mit einer blutenden Kopfwunde vom Feld. Die Hausherren hatten danach etwas mehr vom Spiel und kamen zu einigen Chancen auf den zweiten Treffer. Nach einer Freistoßflanke von Dominik Tagger traf Luis Henrique Oliveira de Almeida nur die Aussenstange, bei einem gut angetragenen Freistoß von Dominik Tagger war Hermagor-Keeper Deni Blazevic auf dem Posten.

Die erste Chance nach dem Wiederanpfiff fand dann erneut der brasilianische Legionär in den Reihen der Osttiroler vor, er scheiterte aber nach einem Solo am Schlussmann der Gäste. Danach verlief die Partie sehr ausgeglichen mit wenigen Höhepunkten auf beiden Seiten. In der 72. Minute kamen dann die Gailtaler gefährlich vor das Debanter Tor, der Kopfball von Raphael Nageler streifte aber knapp über den Kasten.

Drei Minuten später kam es dann zur spielentscheidenden Szene. Der erst kurz zuvor eingewechselte Anton Ereiz wurde im Strafraum zu Fall gebracht, Philipp Kofler verwandelte den fälligen Elfmeter zur 2:1-Führung der Gäste. Die Hausherren versuchten danach alles, um wenigstens noch einen Punkt zu ergattern, doch ein Lattenschuss von Pascal Brandstätter blieb die einzige Ausbeute und so blieb es am Ende beim etwas glücklichen Erfolg für den Aufsteiger aus Hermagor.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren