Jugendlicher legte Feuer im Lienzer Polizeirevier

Brennende Bettauflage sorgte für Löscheinsatz und starken Rauch im Verwahrungsraum.

Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wurde ein 17-jähriger Österreicher in der Nacht auf 13. Oktober am Hauptplatz in Lienz vom Security-Personal aus einem Lokal verwiesen. Da der 17-Jährige mehrmals versuchte, wieder in das Lokal zu gelangen, verständigten die Security Mitarbeiter die Polizei. Auch gegenüber den einschreitenden Polizeibeamten verhielt sich der Jugendliche sehr aggressiv. Deshalb wurde er vorübergehend festgenommen und in den Verwahrungsraum der Polizeiinspektion Lienz gebracht.

Laut Angaben der Polizei wurde der junge Mann durchsucht. Seine persönlichen Gegenstände seien ihm ordnungsgemäß abgenommen und getrennt von ihm aufbewahrt worden. Dennoch gelang es dem Jugendlichen um 02:15 Uhr offenbar, die Liegeauflage seines Betts durch die Gitterstäbe zu schieben und anzuzünden. Die Polizei rätselt noch über den Hergang. Nachdem ein Beamter das Feuer bemerkte, zog er die brennende Auflage aus dem bereits stark verrauchten Verwahrungsraum. Mit mehreren Feuerlöschern löschten die anwesenden Beamten das Feuer und bargen den Jugendlichen aus dem Verwahrungsraum. Er wurde von der Rettung in das Krankenhaus Lienz eingeliefert. Auch die beteiligten Beamten wurden im Krankenhaus untersucht. Nach Auskunft der Polizei blieben alle Personen durch das rasche Einschreiten unverletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Lienz musste die stark verrauchte Polizeiinspektion in weiterer Folge entlüften. Durch den Brand wurde der Verwahrungsraum erheblich beschädigt. Er ist vorübergehend nicht benützbar.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
sonnenstadtlienz

hahaha 😂 ..... "seine persönlichen Gegenstände wurden ihm ordnungsgemäß abgenommen" ..... Aber das Feuerzeug haben sie ihm gelassen - total clever 😂

Spanidiga

durchsucht.....😂 in die Zelle verfrachtet....

HussaHussaTrollolo

Servas Kaiser