110 Ministranten fanden am 5. Oktober im Rahmen des „Mini-Tages“ in Lienz zusammen. Foto: Dekanatsjugend Lienz.

110 Ministranten fanden am 5. Oktober im Rahmen des „Mini-Tages“ in Lienz zusammen. Foto: Dekanatsjugend Lienz.

Lienz: 110 Ministranten beim „Mini-Tag“

Den jungen Messgehilfen aus dem Bezirk wurde für ihren Einsatz gedankt.

Am 5. Oktober waren 110 Ministranten aus zahlreichen Osttiroler Pfarren zu Gast in der Neuen Mittelschule Egger-Lienz. Grund dafür war der „Mini-Tag“ der Diözese Innsbruck, welcher in Zusammenarbeit mit Petra Egger, der Leiterin der Dekanatsjugend in Lienz, und Theresa Bergmann (Dekanatsjugendleiterin Sillian) organisiert wurde.

Dieser Tag sollte dazu dienen, den „Minis“ für ihren Einsatz zu danken. Den ganzen Tag über nahmen die Ministranten an verschiedenen Workshops teil. Bei diesem Stationen-Betrieb ging es vor allem um das Ministrieren und die vier Säulen der katholischen Jungschar. Spiel und Spaß kamen dabei nicht zu kurz, so standen auch Fantasiegeschichten und Bastelworkshops am Programm.

Den erlebnisreichen Tag ließen die Ministranten bei einem gemeinsamen Gottesdienst mit Jugend- und Jungschar-Seelsorger Kidane Korabza in der Klosterkirche St. Marien ausklingen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren