Osttiroler Tourismus im Sommer auf Kurs

Die Tourismusregion Osttirol liegt nach einem recht guten Septemberergebnis (Plus 1,92 Prozent) in der laufenden Sommersaison mit 0,64 Prozent über dem Vorjahreswert. 1.140.454 Nächtigungen wurden zwischen Mai und September 2019 im Bezirk registriert.

Das Plus von 7.209 Nächtigungen geht zum größten Teil auf das Konto der Region Hochpustertal, die am meisten zulegte. Nationalparkregion (+0,77) und Defereggental (+0,79) punkten mit leichten Zuwächsen, einen leichten Rückgang um -0,69 Prozent verzeichnet die Region Lienzer Dolomiten. Abgerechnet wird der Tourismussommer Ende Oktober.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren