Simon Lugger holte sich mit sieben Punkten den Turniersieg. Fotos: Schachklub Lienz

Simon Lugger holte sich mit sieben Punkten den Turniersieg. Fotos: Schachklub Lienz

Lienz: Simon Lugger ist neuer Schach-Stadtmeister

Spannender Kampf um den Turniersieg. Auch Nachwuchstalent Zamojski zeigte auf.

Mit Simon Lugger trägt sich ein neuer Name in die Liste der Lienzer Stadtmeister ein. Der Nachwuchsspieler des Schachklubs Dolomitenbank Lienz gewann das Turnier mit einem halben Zähler Vorsprung vor dem regierenden Bezirksmeister Adamo Valtiner. Nachdem es für Valtiner anfangs noch nach einem Start-Ziel-Sieg aussah, büßte er in den letzten drei Runden durch eine Niederlage und zwei Unentschieden wichtige Punkte ein.

Simon Lugger ließ sich durch seine ruhige und konsequente Spielweise nicht aus der Ruhe bringen, witterte die Chance auf den Turniersieg und nutzte diese auch. In der Schlussrunde siegte er gegen Alfred Bodner, während Adamo Valtiner nicht über ein Unentschieden gegen Robert Oberbichler hinauskam.

Das 15-jährige Nachwuchstalent des Lienzer Schachklubs, Hubert Zamojski, entschied die Gruppe B für sich. Sein Sieg stand bereits eine Runde vor Schluss fest. Bodo Maresic landete mit einem Punkt Rückstand auf dem zweiten Platz, gefolgt von Tibor Fazekas.

Der 15-jährige Hubert Zamojski triumphierte in Gruppe B.

Auch die Geschwister Schilcher zeigten beim Stadtturnier auf. Marcel ging direkt in der Gruppe A an den Start und erkämpfte sich den fünften Rang, während sein Bruder Elias in der Gruppe B Vierter wurde. Mit der Stadtmeisterschaft endet das herbstliche Turniergeschehen, fortgesetzt wird Mitte Jänner, wenn der Startschuss zur Bezirksmeisterschaft fällt.


Endtabelle Gruppe A: 1. Simon Lugger (7 Punkte), 2. Adamo Valtiner (6½) , 3. Karl Senfter (5/22,00), 4. Gerhard Grubauer (5/19,50), 5. Marcel Schilcher (4½/17,00), 6. Alfred Bodner (4½/16,75), 7. Robert Oberbichler (4/17,75), 8. Martin Oberbichler (4/15,25), 9. Georg Weiler (3½), 10. Anton Zraunig (1)

Endtabelle Gruppe B: 1. Hubert Zamojski (6 Punkte), 2. Bodo Maresic (5), 3. Tibor Fazekas (4½), 4. Elias Schilcher (4/15,25), 5. Johann Fritzenwanger (4/13,75), 6. Karlheinz Trausnitz (3½/13,75), 7. Oswald Weiler (3½/12,25), 8. Erwin Sattler (3½/11,25), 9. Christian Mühlmann (2)

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren