AlpineMesh-App: Daniel Trojer ist ein „Digital Hero“

Der Osttiroler entwickelte eine App zur digitalen Unterstützung alpiner Suchteams.

Im Rahmen seiner Masterarbeit entwickelte Daniel Trojer aus Außervillgraten seine „AlpineMesh-App“. Sie gewährleistet die Kommunikation zwischen Handys auch bei nicht vorhandener Mobilfunkverbindung und unterstützt somit die alpinen Suchteams im Einsatz. „Als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr habe ich selbst bei einem Einsatz erlebt, wie schwer es ist, ohne Netz mit der Einsatzleitung oder den Mitgliedern der Suchteams zu kommunizieren“, erinnert sich Trojer. Eine Lösung musste also her und der Osttiroler fand sie in der sogenannten Mesh-Technologie, auf der seine App beruht.

Wie in einem „vermaschten“ Netz ist jedes Handy mit mehreren Smartphones verbunden. Die Informationen werden von einem Teilnehmer zum nächsten weitergeleitet, bis sie das Ziel erreichen. „Im Gebirge funktioniert das Mesh-Netzwerk selbst über Bluetooth. Dadurch können die Smartphones von Rettungskräften miteinander kommunizieren, ohne eine Mobilfunkverbindung zu haben“, erklärt der ehemalige Schüler der Mechatronik-HTL in Lienz.

Hat ein App-Nutzer zudem eine Internetverbindung, kann er diese für alle anderen im Mesh-Netzwerk bereitstellen, um etwa mit der Leitstelle zu kommunizieren. Fällt hingegen ein Gerät aus, werden die Daten automatisch umgeleitet und das Mesh-Netzwerk bleibt für alle anderen bestehen.

Zusätzlich ist in die App eine Karte integriert, welche über die Live-Positionen die bereits abgesuchten Routen trackt. Somit sind etwaige Lücken sofort ersichtlich und eine bessere Abdeckung des Suchbereichs möglich. Derzeit steht die AlpineMesh-App noch nicht zum Download zur Verfügung. „Nachdem ich mein Masterstudium an der FH Salzburg im Sommer abgeschlossen habe, kann ich jetzt die Zeit nutzen und die App weiterentwickeln“, erklärt der Außervillgrater.

Daniel Trojer ist dank seiner AlpineMesh-App nun ein „Digital Hero“. Foto: Standortagentur Tirol

Für digial.tirol waren das digitale Know-how, das dafür notwendige technische Verständnis und die einfallsreiche Idee ausschlaggebend, um Daniel Trojer zum „Digital Hero“ zu küren und ihn mit 2.000 Euro zu unterstützen.

Mit der „Digital Hero“-Kampagne hat die Initiative digital.tirol im Frühjahr 2019 tirolweit digital-affine Helden dazu aufgerufen, sich und ihre Superkräfte vorzustellen. „Alle der mehr als 50 Einreichungen zeugen von Innovationsgeist und dem digitalen Potenzial Tirols“, freut sich Michael Jäger von digital.tirol.

Die App von Daniel Trojer im Video:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren