Ein Highlight im vorweihnachtlichen Kulturkalender ist das Adventsingen in Oberlienz. Foto: Ernst Zeiner

Ein Highlight im vorweihnachtlichen Kulturkalender ist das Adventsingen in Oberlienz. Foto: Ernst Zeiner

Adventsingen am zweiten Adventsonntag in Oberlienz

Heuer konzertieren in der Pfarrkirche des Dorfes ausschließlich Osttiroler Formationen.

Am 8. Dezember, dem 2. Adventsonntag, erklingen ab 17.00 Uhr in der Pfarrkirche von Oberlienz wieder vorweihnachtliche Lieder und Musikstücke, diesmal interpretiert von vier heimischen Formationen. Es konzertieren das Duo Saitenverkehrt, der Villgrater Vierklee, die Jaschdorfer Sänger und die Oberlienzbrass.

Monika Stocker (Assling) und Eva Weiler (Gaimberg) hatten eben erst einen Fernsehauftritt in „Guten Morgen Österreich“. Die beiden musizieren als Duo „Saitenverkehrt“ seit mittlerweile 16 Jahren gemeinsam. Sie gestalten kirchliche und weltliche Ereignisse und bieten echte Volksmusik in eher ungewöhnlicher Besetzung mit Gitarre und Harfe.

Monika Stocker (links) und Eva Weiler sind das Duo Saitenverkehrt. Foto: Privat

Katharina Duracher, Julia Oberwasserlechner und Emanuel Walder aus Außervillgraten bilden mit Hannah Schett aus Innervillgraten den Villgrater Vierklee. Die Besetzung besteht seit 2014 und verbindet einen gemischten Viergesang mit Klavierbegleitung. Singen ist ihr gemeinsames Hobby, das sie vor allem bei Messgestaltungen, Taufen und Hochzeiten ausleben.

Die „Jaschdorfer Sänger“ formierten sich im Jahr 2004, um die Tradition des Sternsingens in Patriasdorf aufrecht zu erhalten. Seitdem ziehen die vier begeisterten Sänger Johannes Mayr (1.Tenor), Christoph Fuetsch (2.Tenor), Christof Ortner (1.Bass) und Romed Brugger (2.Bass) jährlich am 2. und 3. Jänner von Haus zu Haus, um den Segen für das neue Jahr zu bringen. Auch die Messgestaltung am 5. Jänner in der Pfarrkirche St. Andrä zählt zu den Fixpunkten im neuen Jahr.

Die „Oberlienzbrass“ ist die vierte Formation beim Adventkonzert in der Pfarrkirche Oberlienz, ein Blechbläserensemble bestehend aus zwei Flügelhörnern (Andreas Stotter und Christian Ebner), zwei Ventilposaunen (Markus Stotter und Martin Totschnig) und einer Tuba (Simon Stotter). Das Quintett besteht seit vier Jahren und hat seinen Ursprung beim sogenannten „Sternblasen“.

Adventliche Texte liest zwischen den Musikstücken Günther Schneider aus Kals. Veranstalter des vorweihnachtlichen Konzerts ist der Kulturausschuss der Gemeinde Oberlienz.


Oberlienzer Adventsingen 2019
Sonntag, 08. Dezember um 17:00 Uhr
Pfarrkirche Oberlienz
Eintritt: freiwillige Spenden

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren