Foto: Unsplash/Teirlinck

Foto: Unsplash/Teirlinck

Stadt Lienz zahlt 46.500 Euro an Sportvereine aus

Förderhöhe abhängig von der Leistung. 42 Vereine werden unterstützt.

„Wir haben für die Auszahlung der jährlichen, ordentlichen Sportförderung noch 46.500 Euro übrig“, informierte Bürgermeisterin Elisabeth Blanik den Lienzer Gemeinderat in der Dezember-Sitzung.

Dieser Betrag wird nun an 42 Lienzer Sportvereine ausgezahlt, die ein entsprechendes Ansuchen eingebracht haben. Die Förderhöhe orientiere sich dabei an den Leistungen des jeweiligen Vereines, wie Vizebürgermeister Kurt Steiner (ÖVP) erklärt. Die größten Beträge fließen laut Blanik an den Behindertensport RAIKA Osttirol, den Tennisclub Lienz, die Sportunion Raika Lienz, den Lienzer Schachklub und an die Sportkegler. Rapid Lienz und die Lienzer Eislöwen werden hier nicht berücksichtigt, da diese separat gefördert werden.

Auch das LAZ darf sich über eine Finanzspritze freuen. 10.000 Euro fließen im Zuge der Jahressubvention vom Land Tirol an den Standort Lienz, zusätzliche 5.000 Euro überweist die Stadtgemeinde.

Abschließend stellte die Bürgermeisterin den Lienzer Vereinen ein gutes Zeugnis für ihre Leistungen in diesem Jahr aus: „Sie sind alle sehr engagiert und auch sehr aktiv in der Jugendförderung. Wir können stolz auf unsere Vereine sein.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren