Zwei Kilo Cannabiskraut in Lienz sichergestellt

Nach einem Hinweis und umfangreichen Erhebungen forschten Polizeibeamte der PI Lienz einen 59-jährigen Österreicher aus, der im Verdacht steht, in den Jahren 2018 und 2019 mit Suchtmittel gehandelt zu haben. Bereits am 2. Oktober wurde in den Wohnräumlichkeiten des Mannes eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Dabei stellten die Beamten einen hohen vierstelligen Eurobetrag, ca. 2 kg Cannabiskraut, eine geringe Menge Cannabisharz sowie mehrere Haschkekse sicher. Der 59-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt. Im Zuge der Erhebungen wurden anschließend noch mehr als zehn Suchtmittelabnehmer ausgeforscht und der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren