Rettungsaktion für verirrte Tourengeher in Obertilliach

Am 4. Jänner gegen 11.00 Uhr wollten eine 33-jährige Russin und ein 42-jähriger niederländischer Staatsbürger mit ihren Tourenschiern von der Talstation des Himbergolliftes in Obertilliach eine Wanderung unternehmen und interpretierten dabei ein Hinweisschild falsch. Die Tourengeher kamen in unwegsames Gelände und als gegen 17.00 Uhr die Dämmerung einsetzte, war für die beiden ein Weiterkommen bzw. eine Abfahrt nicht mehr möglich. Nachdem sie einen Notruf abgesetzt hatten, wurde das Paar von der Bergrettung Obertilliach, die mit 21 Mann ausrückte, aus der Notlage befreit und unverletzt ins Tal gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren