UECR Huben schlägt Velden im Penalty-Krimi

Für die Hubener Eisbären war der USC Velden im Kärntner Alps Hockey Cup Division 1 ein unangenehmer Gegner. Im ersten Drittel waren die Hausherren drückend überlegen, vielfach verhinderte Thomas Warscher im Hubener Tor Schlimmeres und musste sich nur ein Mal geschlagen geben. Auch im zweiten Drittel kamen die Osttiroler lange Zeit nicht ins Spiel, wurden dann aber allmählich stärker und erzielten den Ausgleich. Im Schlussdrittel sorgte dann Johannes Fuetsch für die 2:1-Führung der Eisbären, Velden glich nach Strafen für die Gäste jedoch in Überzahl aus und so ging es nach einer torlosen Verlängerung letztlich ins Penaltyschießen, das die Hubener mit 3:2 für sich entschieden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren