Die Teilnehmer des 50. Dolomitenlaufes erwartet heuer eine komplett neue Streckenführung. Es geht von Heinfels über den Drauradweg bis nach Lienz. Foto: EXPA/Gruber

Die Teilnehmer des 50. Dolomitenlaufes erwartet heuer eine komplett neue Streckenführung. Es geht von Heinfels über den Drauradweg bis nach Lienz. Foto: EXPA/Gruber

Neue Streckenführung für den 50. Dolomitenlauf

Für die Klassik-Läufer geht es über den Drauradweg. Der Sprint kehrt nach Lienz zurück.

Seit mittlerweile 50 Jahren ist beim Dolomitenlauf gemäß dem Motto „jeder ein Sieger über sich selbst“. Auch dank der günstigen Schneelage bringt der diesjährige Dolomitenlauf am Sonntag, 19. Jänner mit Start um 10.00 Uhr, den Teilnehmern am Rennen im klassischen Stil eine komplett neue Streckenführung. Mit Startpunkt an der Bahnhaltestelle in Heinfels führt der Kurs heuer über den Drauradweg bis nach Lienz. Zur Auswahl stehen den Teilnehmern zwei Varianten: Entweder die 42 Kilometer lange Strecke mit zusätzlichen Schleifen oder der Lienz-Lauf über 30 Kilometer.

Das abfallende Streckenprofil von Heinfels nach Lienz erleichtere laut Franz Theurl, Obmann des Veranstaltervereins Langlauf- und Radsportclub Lienzer Dolomiten (LRC), auch etwas weniger trainierten Läufern die Teilnahme.

Auch die Langlauf- und Biathlon-Hochburg Obertilliach spielt wieder eine wesentliche Rolle, wenn am Samstag, 18. Jänner, der Dolomitenlauf über 42/20 Kilometer in freier Technik ausgetragen wird. „Das Streckenprofil und die breiten Loipen kommen dem Bewerb sehr entgegen“, erklärt Theurl. Auch in Obertilliach soll eine einfachere Streckenführung weniger trainierten Skatern das Abspulen der Kilometer erleichtern. Das Langlaufzentrum Obertilliach wird dabei zweimal durchlaufen.

Franz Theurl ist von der neuen Streckenführung angetan: „Beide Varianten bieten echten Langlaufgenuss mit krönendem Abschluss auf dem Lienzer Hauptplatz.“ Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Neben der Streckenführung bringt die 50. Auflage des Bewerbs aber noch eine weitere Neuerung mit sich: „Der gesamte Dolomitenlauf wird heuer via Livestream übertragen. Am Hauptplatz sind die Bilder auf einer großen Videowall zu sehen und auch im Internet kann der Jubiläumslauf aus aller Welt verfolgt werden“, so Theurl.

Die Teilnahme am Dolomitenlauf – egal ob in Obertilliach, Heinfels oder in Lienz – werde laut Theurl durch ein lückenloses und kostenloses Shuttleservice erleichtert. Die Fahrpläne sind online einsehbar.

Sprint kehrt in die Lienzer Innenstadt zurück

Am Freitag, 17. Jänner um 19:00 Uhr, kehrt nach drei Jahren Pause der Langlaufsprint auf den Lienzer Hauptplatz zurück. „Zu diesem Jubiläum wollen wir dem Image des Dolomitensprints – nicht nur der älteste, sondern auch der spektakulärste Langlaufsprint der Welt zu sein – einmal mehr gerecht werden“, so Theurl.

Nach drei Jahren Pause kehrt der Dolomitensprint heuer in die Lienzer Innenstadt zurück. Foto: EXPA/Gruber

Für 30 Langlauf-Asse geht es heuer auf dem Innenstadt-Parcours nicht mehr durch den Kreisel, sondern in zwei Runden vom Hauptplatz zum Johannesplatz und wieder zurück. Neu ist auch, dass zehn Eliteläuferinnen am Sprint teilnehmen, der bisher reine Männersache war. Auch dieser Bewerb wird mittels Livestream übertragen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

21 Postings bisher
michael68

Wenn man nix tut wird man kritisiert und wenn man was tut erst recht. Bin selbst begeisterter Langläufer und bin froh dass was getan wird. Die Loipe ist nicht wegen Dolomitenlauf erstellt worden sondern sollte die breite Masse wieder zum Langlauf Sport bewegen. Aus meinem Bekanntenkreis haben dadurch schon mindestens 20 Leute wieder mit dem Langlauf begonnen. Ob die Loipe Sinn macht oder nicht kann man in 5 Jahren beurteilen wenn jährlich fix eine Loipe über den Drauradweg führen wird. Im Sommer mit den Radfahrern funktioniert es auch. Und wenn jemand sagt abwärts laufen ist keine Kunst, den lade ich gerne mal auf eine Klassik Langlauf Tour von Heinfels bis Lienz ein. Bin gespannt wer wie lange mit Schieben durchkommt :-D.... Bezüglich Panorama... Seid ihr schon mal Toblach - - Cortina gelaufen? Wie ist es dort? Also net meckern. Sondern froh sein das was getan wird.

    christoph03

    Lieber Michael! es heisst ja nicht das gejammert wird, es ist ja toll dass sich jemand dieser Arbeit annimmt aber es gäbe bessere Alternativen als für "aktuelle anmeldungen 13.01.2020 592 Starter im Classic Bewerb" künstlich eine Strecke zu schaffen in Zeiten wo nur über Umweltschutz etc. diskutiert wird! Nun zu deiner Cortina Toblach Tour die laufe ich regelmäßig und diese Strecke kann man mit Heinfels Lienz nicht vergleichen, alleine das Panorama ist schon das viel bessere, weiters darf ich dich Einladen dir dann mal die sportlichen Hobbyläufer an zu sehen was die beim Lauf machen werden wenn schon beim Coritna Toblach lauf durchgeschoben wird!... ;-) (sicher wenige bis gar keine Klassik schritte) auf dieser "leichten Strecke"

      michael68

      Die Strecke ist ja nicht "nur" wegen Dolomitenlauf entstanden.. sondern ist teil eines Euregio Projekts.... obs sinn macht wird man in den nächsten 3-4 jahren dann beurteilen können. Entweder das Projekt funktioniert oder man musste Lehrgeld bezahlen. Aber Visionen darf man nicht schon im Keim ersticken lassen. Ich als Langläufer bin froh, dass was gemacht wird. Und der Langlaufsport ist gerade im kommen....Immer mehr Leute fangen wieder an..

      michael68

      aja und wie sind die streckenprofile bei anderen skimarathons? denke dass dort auch heutzutage bei den meisten geschoben wird... wenn die Spitze schon in Obertilliach durchschiebt... Ich habs ohne Zwischenschritte nicht nach Lienz geschafft ;-)

    christoph03

    noch eine Anmerkung: am vergangen Wochenende wurden in Heinfels mittels 2 Traktoren die Parkflächen fregefräßt die sind dort aufgrund der großen Schneemenge bestimmt 4 Stunden beschäftigt gewesen...

bergfex

......Franz Theurl ist von der neuen Streckenführung angetan: „Beide Varianten bieten echten Langlaufgenuss mit krönendem Abschluss auf dem Lienzer Hauptplatz.

Brauch es hier bei der Behörde bzw. Gemeinde kein Ansuchen um Genehmigung ??? Wenn ja, müßte Reisner bzw. Blanik, KEINE Genehmigung geben.

Es wird immer Klimaschutz und Umweltschutz propagiert, aber Tonnenen von Schnee mit LKW herbei karren, mit schwerem Gerät verteilen und dann wieder weg karren ist doch das Unnötigste der Welt.

Wenn Theuerl was will , wird alles vergessen. Hat man Angst vor diesem Herrn ??

christoph03

also ich laufe ca 4-5 volkslangläufe cortina toblach gsiesertal lauf engadin skimarathon u.a.! den dolomitenlauf laufe ich nicht mehr denn so eine lieblose veranstaltung sieht man nur beim dolomitenlauf die masse die die startgelder bezahlt muss froh sein wenn noch jemand da ist im ziel und es dreht wich alles nur um die top leute! von heinfels auf lienz zu laufen mag gut klingen ist aber meiner meinung nach schwachsinn! erstmals ist die strecke viel zu eng sowie geht es "nur" bergab! was wird geschehen es werden viele mit skating ski laufen und das bis lienz durchschieben ohne einen klassik schritt zu machen! dieses geld sollte besser für mehr Leistung (liebe) beim dolomitenlauf in obertilliach infliessen lassen anstatt den schnee durch die gegend zu fahren! herr theurl fahren sie in die schweiz nach st moritz und schaun sie sich an wie man eine veranstaltung mit 13.000 starten liebevoll mit begeisterung machen kann! ideen andere streckenführen etc sind gut aber in einer zeit wo eh genug lows fahren noch künstlich loipen zu machen!???

    user89

    ich glaube nicht, dass es sinn macht herrn theurl irgendwo hin zu schicken ;)

      bergfex

      Für Theurl gilt nur was in seinem Kopf gesponnen wird. Dann kriechen alle zum Kreuz.

Kiew

So ein Blödsinn! und was der kostet. Die Obertilliacher waren bei wenig Schnee gut genug für die Austragung!

heli52

Ich verstehe nicht, was die Osttiroler gegen alle neuen Ideen (von Franz Theurl) haben! Der Dolomitenlauf von Heinfels bietet doch nur Vorteile: Jeder Teilnehmer wird nicht nur ein Sieger über sich selbst sein, er wird eine Rekordzeit über 42 km laufen: Von Heinfels nach Lienz sind es 27 km, mit Runden in Heinfels, Strassen, Abfaltersbach kann man hoch angetragen jeweils vielleicht 2 km dazu anlegen, 27 plus 6 sind also mindestens 42 km! Der Lauf wird absolut stressfrei! Spätestens in Tassenbach, wenn die Loipe auf 2 Spuren zusammen geht, gibt es den ersten großen Stau, also die erste Rastpause (ausgenommen vielleicht einige Spitzenläufer). Spätestens ab Abfaltersbach auf dem Radweg wird Überholen unmöglich, man braucht also nur in der Kolonne mit zu laufen! Sicherlich gibt es den einen oder anderen Stau - wieder zu Erholung! Steigwachs auftragen erspart man sich auch! Auf die Heisinger Höhe kommt man schon irgendwie (wer wird schon etwas gegen ein paar Skatingschritte haben) und dann geht es immer mit Doppelstockschub bis nach Lienz! Abgelenkt werden die Läufer auch nicht! Ab Abfaltersbach ist das "Panorama" mit abgebrochenen Bäumen und Ästen (vom großen Schneefall), Bach, Straße, Bahn, Rauhreif .... immer gleich. Bevor ich zu lang werde und alle Vorteile aufzähle - diese müssten reichen, oder? Das ist doch alles viel besser als den Lauf in Obertilliach zu machen, wo für den Skatingbewerb am Samstag alles hergerichtet ist und nur mehr die Spuren in die Loipe gezogen werden müssten ....

    michael68

    Bist du schon mal mitgelaufen bzw die Strecke gelaufen? Hoffe du läufst am kommenden Sonntag mit und hast die GPS Uhr mit. :) PS:von Abfaltersbach bis Thal ist es schöner zu laufen wie in Obertilliach neben dem Bach entlang oder ins Schöntal. Schau es dir mal an.

      senf

      michael68: kannst du mir deine nichtzustimmung zu meinem posting begründen? du brauchst aber nicht aufzuzählen, wie hier joungliert wird und die bälle (die moneten) hin und hergeschoben werden. wär nobel von dir!

      michael68

      @senf: ich habe bei keinem Beitrag eine nichtzustimmung abgegeben...

      emma

      ...ob die Strecke zwischen Thal und Abfaltersbach mit Klärwerk, Bahntrasse, einer stark frequentierten Bundesstraße in Sichtweite usw. mit dem Ausblick auf die 3 Zinnen, der unberührten, tiefverschneiten Kulisse im Schöntal oder Obertilliach mithalten kann...naja, Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden ;)

Spanidiga

Meckerer denen gar nichts passt....wirds immer geben....

user89

Zwei Fragen Herr Theurl… Langlaufgenuss am Drauradweg? Wahrscheinlich nur für Profis die nicht nach links und rechts sehen… günstige Schneelage - warum muss dann so viel Schnee mittels Kanonen produziert werden? Warum muss so viel Schnee mittels LKWs tagelang hin und her transportiert werden? Über die Kosten möchte ich gar nicht nachdenken…

    senf

    @user 89: die kosten, die finanzierung? kein problem, dafür gibt’s ein interessantes funktionärs-netzwerk

    DOLOMITENLAUF veranstalter: LRC lienzer dolomiten, obmann und geschäftsführung GV franz theurl, hauptsponsor: tvb osttirol und stadt lienz (enorme geld+sachleistung)

    FIS SKI DAMEN-WORLDCUP LIENZ veranstalter: SCL Lienz, 2. Präsident und finanzen werner frömmel, hauptsponsor: tvb osttirol und stadt lienz und lienzer bergbahnen (enorme geld+sachleistung) präsentator obm franz theurl tvb osttirol als mehrheitseigentümer der lbb

    DOLOMITENRADRUNFAHRT veranstalter: LRC lienzer dolomiten, obmann und geschäftsführung GV franz theurl, hauptsponsor: tvb osttirol und stadt lienz (enorme geld+sachleistung)

    ÖSTERREICH RADRUNDFAHRT veranstalter ö-radsportverband mit LRC lienzer dolomiten, obmann und geschäftsführung GV franz theurl, hauptsponsor osttirol-etappe: tvb osttirol und stadt lienz (enorme geld+sachleistung)

    TVB Osttirol: obmann franz theurl

    namentlich nicht erwähnt: viele, viele freiwillige mitarbeiter zur durchführung der grossevents

      komisch

      .. stimme alledem zu 100prozent zu. ganz Osttirol, also der TVB sponsert die besagten Lienzer Vereine und heuer auch die Weihnachtsbeleuchtung der Stadt. Damit wirklich regionales Denken praktiziert werden kann, sollten endlich die Vereine in den Tälern den gleichen finanziellen Zuspruch bekommen und vielleicht auch Matrei und Sillian bei der Weihnachtsbeleuchtung. Ansonsten ist es wie jahrelang schon eine einseitige Finanzierung. Außerdem sind die LBB eine ständige hohe finanzielle Belastung vom TVB.

    DimebagDarell

    Sicher kostet das was, aber die Kunstschneeloipe geht nur bis kurz vor Thal, denn schon ca 2 km vor Thal (wenn man Richtung Heinfels läuft) liegt mehr wie genug Naturschnee. Somit nicht jammern, es gibt genug Leute die froh sind, das auch in Talbodengegend Langlauf ausgeübt werden kann. Man kann das Geld für sinnlosere Sachen rausschmeißen als für sportliche Infrastruktur.

    bergfex

    Alles Pinats, Hauptsache Theurl bringt seinen Willen durch.