Absturz beim Fotografieren am Mölltaler Gletscher

Eine 29-jährige Rumänin rutschte auf dem eisigen Boden aus.

Am 22. Jänner gegen 10:30 Uhr spazierten eine 29-jährige Rumänin und ihr 29-jähriger Ehemann von der Bergstation des Schigebietes Mölltaler Gletscher auf den ca. 20 Höhenmeter entfernten Gipfel der hohen Baumbachspitze (3.105m). Als das Paar auf dem Gipfel Fotos aufnehmen wollte, rutschte die Ehefrau auf dem eisigen Untergrund aus und anschließend im steilen Gelände ab. Sie versuchte vergeblich sich mit Händen und Schischuhen auf dem harten Untergrund zu halten. Erst nach ca. 200 Metern blieb die Frau liegen.

Der Ehemann verständigte sofort die Liftgesellschaft. Der anwesende Betriebsleiter und der Pistendienst der Polizei setzten die Rettungskette in Gang. Die Crew des Rettungshubschraubers C7 barg die leicht verletzte Frau mit dem Seil. Sie wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das BKH Lienz geflogen und dort stationär aufgenommen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren