Handel mit Cannabiskraut: Festnahme in Osttirol

Wie die Polizeiinspektion Lienz meldet, wurde seit Anfang des Jahres gegen einen 45-jährigen Österreicher wegen „des Verdachts des Konsums, der Einfuhr und des Verkaufes von Suchtmitteln“ in Osttirol ermittelt. Nun wurden dem Mann die Einfuhr von mehr als 800 Gramm und der Verkauf von mehr als 1,7 kg Cannabiskraut an mehr als 20 Abnehmer nachgewiesen. Bei einer Hausdurchsuchung stellten die Beamten 200 Gramm Cannabiskraut sicher. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck wurde der 45-Jährige am Montag, 27. Jänner, festgenommen und nach erfolgter Vernehmung in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren