Dolomitenstadt bietet Usern Möglichkeit zur Verifizierung

Mehr Gewicht in unseren Diskussionsforen und Sicherheit im Kleinanzeiger!

Das Forum von dolomitenstadt.at hat sich im Laufe der Jahre zu einer lebendigen Plattform entwickelt, die frischen Wind in manche lokalpolitische Diskussion bringt. Eine der Besonderheiten unseres Forums ist, dass jedes Posting vor der Veröffentlichung von der Redaktion gelesen und händisch freigeschaltet wird. So vermeiden wir Hass, Rufschädigung, Sexismus und Rassismus unter dem Deckmantel der Anonymität, ohne den Beiträgen ihre manchmal kritische Schärfe zu nehmen.

Generell sehen wir das Thema Anonymität differenziert. Gerade in einem kleinen, sehr überschaubaren Bezirk schützt ein „Nickname“ – also Anonymität nach außen – vor politischer Willkür, aber auch vor Stigmatisierung und manchmal unerwünschter Polarisierung im Verein, in der Familie oder am Arbeitsplatz. Deshalb haben wir das Recht auf anonymes Posten erfolgreich vor Gericht verteidigt und halten auch künftig daran fest. Für alle User sichtbare „Klarnamen“ wird es als Verpflichtung nicht geben. Neu ist aber ab sofort die Möglichkeit zur Verifizierung, also zur zweifelsfreien Bekanntgabe der Identität gegenüber der Redaktion.

Dolomitenstadt.at stellt allen Usern, die etwas sagen möchten, ein großes Publikum zur Verfügung und trägt so in jedem Fall auch Mitverantwortung für die verbreiteten Botschaften. Deshalb unterscheiden wir künftig zwischen verifizierten und nicht verifizierten Postern. Verifiziert ist ein Poster – oder eine Posterin – wenn wir seine oder ihre Identität zweifelsfrei kennen. Selbstverständlich wird diese Identität nicht preisgegeben, solange kein rechtlicher Grund dazu besteht. Für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Redaktion gelten strenge, schriftlich definierte Vertraulichkeitsregeln.

Wer sich verifiziert, gibt der eigenen Meinung im Dolomitenstadt-Forum mehr Gewicht. Foto: William Iven/Unsplash

Ein blaues Häkchen hinter dem Nickname wird aber künftig darauf hinweisen: „Dieser Poster ist verifiziert, seine bzw. ihre Identität ist der Redaktion bekannt.“ Eine Verifizierung gibt der geäußerten Meinung noch mehr Gewicht, weil sie tatsächlich nicht völlig anonym ist. Wer der Redaktion bekannt ist, schießt nicht länger aus der sicheren Deckung. Ist ein Posting tatsächlich rufschädigend, kann das künftig Konsequenzen haben. So übernehmen die verifizierten Diskutanten im Forum persönliche Verantwortung für den Inhalt ihrer Statements. Postings ohne Verifizierung werden auch weiterhin möglich sein, vor allem dann, wenn der Inhalt nach unserer Einschätzung harmlos ist.

In jedem Fall ist die Verifizierung ein Vertrauensbeweis, den wir zu schätzen wissen und ein Signal an das gesamte Dolomitenstadt-Forum. Wenn Poster ohnehin keinen Nickname sondern ihren echten Namen – den „Klarnamen“ – im Forum verwenden, wird das Verifiziert-Häkchen die Sicherheit bieten, dass es sich tatsächlich um diese Person handelt.

Wir sind schon gespannt, welche und wie viele unserer „Stammposter“ sich verifizieren lassen. Für die Redaktion ist es eine besondere Qualität, interaktive User zu kennen. Das bringt künftig auch mehr Sicherheit bei Serviceleistungen wie dem Dolomitenstadt-Kleinanzeiger, der gelegentlich von unseriösen Menschen heimgesucht wird, die anderen Usern zum Beispiel günstige Kredite aufschwatzen wollen. Bei verdächtigen Accounts werden wir ab sofort Verifizierung einfordern.


Wie kann man den eigenen Account verifizieren lassen?

Schritt 1: Melden Sie sich mit Ihrem gewohnten Usernamen und Passwort bei dolomitenstadt.at an.

Schritt 2: Klicken Sie dann auf den neuen Menüpunkt „Verifizieren“. In der Desktop-Version finden Sie den Link in der Fußleiste unter „Mein Dolomitenstadt“. Auf dem Smartphone finden Sie den Verifizierungslink unter dem Menüpunkt „Login/Registrieren“. Alles weitere erklärt sich von selbst.

Hier der direkte Link zur Verifizierung für alle, die gleich loslegen möchten. Achtung: Sie müssen eingeloggt sein.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

9 Postings bisher
Anna Maria Kerber

...eine gute Idee!

spitzeFeder

👌

bergfex

Bravo Herr Pirkner, so etwas lobe ich mir.

defregger

Bin verdammt gespannt wieviele "Manns" genug sind, offen, fair, ehrlich und transparent sich zu öffnen und ohne verdecktem Schild ihr Inneres nach Außen drehen.

Gute Sache. Jeder kann weiterhin seine Meinung sachlich kundtun ohne pers. übergriffig zu werden.

    Franz Brugger

    Na ja, verifizieren heisst ja nicht unbedingt, dass der Leser weiß, um wen es sich handelt.

    Jemand unter Nickname kann trotz des blauen Häkchens immer noch relativ leicht personell über(unter)griffig werden, es sei denn, die Redaktion setzt hier Maßstäbe und nimmt sich das Recht heraus, nicht passende, die Regeln verletzende Kommentare zu löschen.

    Domenik

    Transparent - Das ist mein Stichwort 😉

Beatrix Herzog

Find ich super, zumal ich damals bei der Geschichte von der Familie Magomedov von einem User auch "schief" angesprochen wurde, ob ich auch wirklich die Person bin als die ich mich ausgebe.... Gutes Gelingen weiterhin und viele "verifizierte User" wünsch ich euch!

Gerhard Pirkner

Und so sieht ein verifizierter User aus 😉! Das blaue Häkchen hinter meinem Namen bedeutet: er ist es wirklich! Wenn Poster mit einem Nickname ein Häkchen haben heißt das: „Er oder sie ist der Redaktion zweifelsfrei bekannt.“

    hubert.ortner

    Wer etwas zu sagen hat, der sollte auch dazu stehen und sich zu erkennen geben. 😉😉