Neuer Kapellmeister für die Musikkapelle Matrei

Markus Lukasser tritt nach zehn Jahren zurück. Marco Rainer übernimmt.

Zehn Jahre lang war Markus Lukasser Kapellmeister der Musikkapelle Matrei. Im Herbst 2019 hat er sich dazu entschlossen, das Amt niederzulegen. Neben der vielen Probenarbeit blickt Lukasser auf zahlreiche Höhepunkte, darunter Frühjahrskonzerte, das Kirchenkonzert „Domklänge“, Platzkonzerte und Musikfeste zurück.

Der neue Kapellmeister war mit dem bisherigen Stellvertreter und Jugendorchesterleiter Marco Rainer rasch gefunden. Schon in der Jugendarbeit und mit dem vereinsinternen Jugendorchester machte er auf sich aufmerksam. Am 22. November wurde Rainer schließlich im Rahmen einer außerordentlichen Vollversammlung einstimmig zum neuen Kapellmeister gewählt.

(V.l.) Ehrenkapellmeister Tobias Trost, der neue Kapellmeister Marco Rainer, Alt-Kapellmeister Markus Lukasser und Obmann Renè Wibmer bei der Vollversammlung im November. Foto: Musikkapelle Matrei

„Es freut uns alle ganz besonders, dass dieser Wechsel so lückenlos über die Bühne gegangen ist. Wir sind sehr froh und stolz, dass sich jemand aus unseren eigenen Reihen dafür interessiert. Wir freuen uns schon auf die neue Ära“, so der Obmann der Musikkapelle, Renè Wibmer.

Auch Rainer selbst blickt motiviert und gespannt in die Zukunft: „Ich freue mich schon auf die Probenarbeit mit allen und hoffe, dass sie auch mir so viel Unterstützung zollen, wie dies bei Markus in den letzten Jahren der Fall war. Ich möchte gerne mit einem einfacheren, aber abwechslungsreichen und schwungvollen Programm in meine erste Saison starten. Als Höhepunkt habe ich mir ein weiteres Kirchenkonzert der Reihe ‚Domklänge‘ im Herbst zum Ziel gesetzt“.

Das erste große Highlight steht bereits am 23. Februar mit dem traditionellen Faschingsumzug in Matrei an.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren