(V.l.) Timon Scherzer, Paul Rohracher, Richard Ulbrich, Laurin Dejaco und Florian Egger vom Lienzer Gymnasium präsentieren gemeinsam mit ihrem Lehrer Markus Huber die Landesmeister-Urkunde der Oberstufe. Fotos: BRG Lienz/Wild bzw. HAK Lienz/Pretis

(V.l.) Timon Scherzer, Paul Rohracher, Richard Ulbrich, Laurin Dejaco und Florian Egger vom Lienzer Gymnasium präsentieren gemeinsam mit ihrem Lehrer Markus Huber die Landesmeister-Urkunde der Oberstufe. Fotos: BRG Lienz/Wild bzw. HAK Lienz/Pretis

Osttiroler Schulteams dominierten im Badminton

Gymnasium und HAK Lienz holten insgesamt drei Tiroler Landesmeistertitel.

Schon seit vielen Jahren spielen die Osttiroler Schulteams bei den Badminton-Landesmeisterschaften groß auf. Und auch die diesjährige Auflage, die am 6. Feber an der NMS Hötting in Innsbruck über die Bühne ging, wurde von den Osttiroler Teams dominiert.

Die jungen Sportler des Lienzer Gymnasiums holten sich in der Burschen-Wertung (Oberstufe) in einer packenden Partie den Landesmeistertitel vor der Handelsakademie Lienz.

Das Vizemeister-Team der HAK in der Burschen-Wertung. (V.l.) Daniel Gussger, Janik Salcher, Paul Moritz, Lorenz Brandstätter und Niklas Brandner.

In der Wertung der Mädchen war es genau umgekehrt: Die HAK-Mädels triumphierten vor den Sportlerinnen des Gymnasiums. Die HLW Lienz komplettierte mit dem dritten Rang das Osttiroler Podest.

Die Landesmeisterinnen der HAK: (V.l.) Jana Schöllhorn, Sabrina Mitterer, Ramona Oberbichler und Betreuerin Margret Wolfinger (nicht im Bild: Corina Wiedenhofer).
Vizelandesmeister Oberstufe: (V.l.) Laura Schneider, Eva Breschan, Angelina Bstieler und Sophie Mangeng vom Gymnasium Lienz mit ihrem Lehrer Markus Huber.

Insgesamt nahmen zehn Oberstufen-Mannschaften aus ganz Tirol teil. Gespielt wurden zwei Doppel und drei Einzel im „Best of five“-Modus. In der Unterstufe trumpften die Teilnehmer aus Osttirol ebenfalls auf und so krönte sich auch in dieser Wertung das Lienzer Gymnasium zum Landesmeister.

Auch die Unterstufenschüler des Gymnasiums krönten sich in Innsbruck zum Landesmeister. (V.l.) Lehrerin Doris Wild, Lilli Tagger, Johanna Blassnig, Sophie Gailer, Johannes Ulbrich, Timo Klaunzer und Luis Pedevilla.

Besonders groß ist die Unterstützung der Schulteams durch den Badmintonverein Nußdorf-Debant. Edi Blassnig besucht die Schüler im Sportunterricht und bereitet sie ehrenamtlich auf ihre großen Auftritte vor – mit Erfolg, wie die jüngsten Ergebnisse zeigen. Für die frischgebackenen Titelträger der Lienzer Schulen geht es nun von 24. bis 26. März zu den Bundesmeisterschaften nach Siezenheim bei Salzburg.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren