In Vorarlberg kämpften die Sportschützen der SSG Innervillgraten um den Bundesliga-Titel. Fotos: SSG Innervillgraten

In Vorarlberg kämpften die Sportschützen der SSG Innervillgraten um den Bundesliga-Titel. Fotos: SSG Innervillgraten

Österreichs Sportschützen-Meister kommen aus Osttirol

Die SSG Innervillgraten war beim Bundesliga-Finale in Altach nicht zu schlagen.

Am vergangenen Sonntag, 8. März, stand für Österreichs Luftgewehr- und Luftpistolenschützen das Bundesliga-Finale in Altach an, wo die Union Schützengilde Altach zur Titelverteidigung anrückte. Für die Sportschützengilde Innervillgraten reisten die vier Osttiroler Athleten Pia Harrasser, Tobias Mair, Carmen Mayr und Peter Paul Walder nach Vorarlberg.

Im spannenden Bundesligamodus kämpft Schütze gegen Schütze im direkten Duell um die bessere Serie und somit um die Einzelpunkte für die Mannschaft. Jeder Schütze gibt – auf vier Serien verteilt – insgesamt 40 Schüsse ab. Die Osttiroler setzten sich zunächst gegen die Mannschaften aus Kössen und Enns durch, ehe es im Halbfinale in Vorarlberg zum Tiroler Duell mit der SG Fügenberg kam.

Das Team der SSG Innervillgraten lag gegen die Zillertaler zwischenzeitlich mit 16:8 in Führung, in der letzten Serie wurde es aber noch einmal eng. Pia Harrasser sicherte dann mit einer perfekten Serie (100 Ringe) den entscheidenden Punkt und somit den Aufstieg ins Finale der Bundesliga.

Dort erwartete die Osttiroler mit dem Titelverteidiger aus Altach eine schwere Aufgabe. Und wie es sich für ein Finale gehört, war auch der Kampf um den Bundesligatitel entsprechend dramatisch. Zur Halbzeit stand es 8:8, nach der dritten Serie gerieten die Osttiroler sogar leicht in Rückstand. In der letzten Serie gelang es ihnen aber noch zum 16:16 auszugleichen.

Die neuen österreichischen Bundesligameister im Sportschießen heißen Tobias Mair, Pia Harrasser, Carmen Mayr und Peter Paul Walder (v.l.).

Der Bundesliga-Meister musste also im Stechschießen ermittelt werden. Mit einem 5:3-Sieg im Stechen holte die SSG Innervillgraten den Titel nach Osttirol. „Sowohl für die Schützen, als auch für unsere Betreuer und mitgereisten Unterstützer war es ein nervenaufreibendes Finale mit einem unglaublichen Sieg gegen ein Topteam wie die Schützengilde Altach“, freut sich Vereinsobmann Daniel Mair.

Am vergangenen Wochenende wurde in Altach auch das Finalwochenende der Jugendbundesliga ausgetragen. Für diesen Bewerb werden vom Landessportleiter aller neun Bundesländer die jeweils besten Jugend- und Jungschützen nominiert. Für die Mannschaft Tirol 1 ging mit Kevin Weiler ein großes Nachwuchstalent in den Kampf um den Titel. Nach einem überzeugenden 32:0-Halbfinalsieg gegen die Steiermark lautete die Finalbegegnung am Sonntag Tirol 1 gegen Tirol 2. Mit einem 21:11-Sieg holte sich Tirol 1 mit Kevin Weiler dann den Titel in der Jugend-Bundesliga. Kevin Weiler und sein Vereinskollege Markus Walder unterstützten auch die nunmehrigen Bundesliga-Meister in einigen K.O.-Duellen.

Bei der finalen Siegerehrung war auch der erfolgreiche Nachwuchsschütze Kevin Weiler (grüne Jacke) mit auf dem Podest.

Unter allen Jugend- und Jungschützen wurde abschließend noch ein neues Walther Gewehr LG400 für den besten Schuss vergeben. Als Krönung eines erfolgreichen Wochenendes heimste Kevin Weiler mit einem Volltreffer auch diesen Preis ein.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Thomas Haidenberger

Allen Meisterschützen und Meisterschützinnen herzlichen Glückwunsch! Wünsche euch weiterhin eine ruhige Hand, Nerven wie Drahtseile und viel Freude und Erfolg in eurem Sport!