Land Tirol verordnet eine Ausgangssperre!

Ohne einen triftigen Grund darf niemand seine Wohnung verlassen. Platter-Erklärung mit Video.

Liebe Tirolerinnen und Tiroler,

Tirol befindet sich aktuell in der schwierigsten Situation, die wir in der Nachkriegszeit je hatten. Als Tiroler Landeshauptmann ist es meine Aufgabe, mit aller Kraft und Konsequenz zu verhindern, dass wir Verhältnisse wie in Teilen Italiens bekommen.

Tirol war immer ein freiheitsliebendes Land und wir haben dann zusammengehalten, wenn es notwendig war.

Das ist auch jetzt notwendig. Tirol schützt sich selbst.

Liebe Tirolerinnen und Tiroler,

wir werden nun Maßnahmen ergreifen, um uns alle gegenseitig zu schützen. Damit sich dieses Virus nicht weiter ausbreitet und wir so rasch als möglich wieder so in dem Land leben können, wie wir unser Land lieben.

Daher verordnet das Land Tirol eine Verkehrsbeschränkung:

  • Prinzipiell wird eine Verkehrsbeschränkung aller Personen vorgenommen, die sich im Land Tirol aufhalten.
  • Ohne einen triftigen Grund darf niemand seine Wohnung verlassen.
  • Es gibt aber einige Ausnahmen. Die Ausnahmen sind: Beruflich notwendige Gründe, medizinische Versorgung, Versorgung der Grundbedürfnisse,Rückkehr zum eigenen Wohnort und wenn es berechtigte Gründe zum Verlassen des Landes gibt. Die Menschen dürfen nur noch in Ausnahmefällen das eigene Haus verlassen. Es ist aber erlaubt, einkaufen zu gehen, Besorgungen bei der Apotheke zu machen, Geld vom Geldautomaten abzuheben, zum Arzt zu gehen oder den Hund auszuführen.
  • Der Weg zum Arbeitsplatz und zurück nach Hause ist erlaubt. Allerdings sind die Menschen angehalten, nach Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten. Besuche bei Älteren und Minderjährigen, körperlich geschwächten Personen und Behinderten sind jedoch erlaubt.
  • Weiters darf man Besorgungen und Erledigungen für jene Menschen machen, die die Wohnung nicht verlassen können oder aufgrund ihres hohen Alters nicht mehr verlassen sollen.
  • Die Exekutive darf Menschen und Autos anhalten und kontrollieren, damit die neuen Maßnahmen auch eingehalten werden.
  • Diese Maßnahme gilt vorerst für 1 Woche und tritt mit Aushang der Verordnung heute in Kraft.

Ich weiß, ich verlange sehr viel von Ihnen: Aber es ist notwendig.

  • Notwendig, damit Sie sich selbst schützen.
  • Notwendig, damit Sie andere schützen.
  • Und aber auch notwendig, damit wir unser Land bald wieder zurück in die Normalität führen.

Die internationale Erfahrung zeigt uns, dass es nur möglich ist dieses Virus einzudämmen, wenn wir uns alle extrem einschränken. Die Tirolerinnen und Tiroler können weiterhin ihren Beruf ausüben, weshalb unter anderem auch die Versorgungssicherheit unseres Landes gewährleistet bleibt. Das garantiere ich Ihnen.

Ich danke in diesem Zusammenhang auch allen, die in den letzten Tagen Übermenschliches geleistet haben und leisten:

  • Den Ärztinnen und Ärzten
  • Dem Pflegepersonal
  • Den Apothekerinnen und Apothekern
  • Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Lebensmittelhandel
  • All jenen, die die Grundversorgung garantieren, wie etwa Fahrer von Lebensmitteltransporten und Mitarbeiter der Post
  • Allen Exekutivorganen, Blaulichtorganisationen und Mitarbeitern der Krisenstäbe
  • Insbesondere danke ich auch der österreichischen Bundesregierung und Bundeskanzler Sebastian Kurz für die sehr gute Zusammenarbeit und dass sie alles unternehmen, um das Virus einzudämmen.

Mir ist es wichtig, dass in einer so außergewöhnlichen Situation ein psychosozialer Dienst eingerichtet wird, der für Ihre persönlichen Sorgen da ist und wenn Sie einsam sind, jemanden zum Reden haben.

Liebe Tirolerinnen und Tiroler,

Ich spüre, Sie alle halten in dieser schwierigen Zeit zusammen und verstehen, dass diese Maßnahmen notwendig sind, um uns selbst zu schützen. Nur so kann es uns gelingen, dass die Zeit rasch wiederkommt, die wir uns wünschen. Ich bin auch beeindruckt und gerührt, wenn ich tagtäglich Geschichten höre, wie Sie sich gegenseitige Hilfe anbieten und ältere oder kranke Personen unterstützen.

Ich bin einfach unglaublich stolz auf Sie.

Jetzt heißt’s dahoam bleiben, wir packen‘s.

Günther Platter, Landeshauptmann

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

39 Postings bisher
wolf_c

... das Einsperren der Menschen in den Gemeinden macht mehr Schaden wie Nutzen, die Abstandsregeln und Händewaschen reicht ...

    senf

    aja, zwei gesellschaften, die lienzer sollen zuhause eingesperrt werden und gaimberger oder debanter mit anderen benachbarten gemeinden sind vogelfrei, sag gehts dir noch?

Rosen

Kann mir jemand etwas erklären? - Es gelten bestimmte Regelungen, was Pendler von einem Land ins andere betrifft (auch das Ausland betreffend). Ganz Italien und somit auch Südtirol ist unter Quarantäne gesetzt - was soviel heißt, wie "Häuser nicht verlassen" bzw. in diesem Fall "Land nicht verlassen", oder verstehe ich das falsch?

Wie kann es sein, dass sämtliche Südtiroler trotz Quarantäne zur Arbeit nach Osttirol pendeln? Leider reagiert die BH Lienz trotz Aufforderung nicht.

wolfgangwien

Das gestrige Fernsehinterview (ZIB 2) von Landesrat Tilg war an Peinlichkeit wohl nicht zu überbieten. Jetzt wird auch immer mehr klar warum Landeshauptmann Platter mit seiner "Ausgangssperre" vorgeprescht ist. Er wollte sich noch als großer Macher darstellen.

Dem ist aber mitnichten so!! Es wird gemauert und schöngeredet das sich die Balken biegen!

Das Verbot des "Spazierensgehens" mußte ja inzwischen (wegen Unsinnigkeit) auch zurückgenommern werden.

Lz

Jetzt soll er einmal für Tirol arbeiten, danach soll untersucht werden ob er und die anderen Verantwortlichen zu spät und falsch gehandelt haben!

    Franz Brugger

    Eigentlich, nach dem gestrigen Auftritt wäre besser, es arbeitet irgendein Stellvertreter.

finstertoljogge

Wenn es stimmt, dass in- u. ausländische Experten schon vor 10 Tagen vor einer Eskalation der Situation, vor allem in Ischgl, gewarnt haben, dann ist es ein Skandal, wie sich jetzt unser LH als oberster Feuerwehrmann aufspielt, der alles richtig gemacht hat.

    Muehle

    Sehr richtig. Diese Fahrlässigkeit darf nicht ohne Konsequenzen bleiben!

Kapatieme

Wenn man sich den haarstäubenden Bericht im Standard über den Hotspot Ischgl durchliest dann glaube ich nicht an ein vernünftiges Krisenmanagement an der Stelle ! Da gibt es einiges zu verbessern.

lukrez

Bin gespannt, wer (nach der aktuellen Krise) die Verantwortung für das Desaster im Tiroler Oberland übernimmt. Auch hier sollte sich Hr. Platter dann äußern. Der Schaden für den Tourismus in Tirol ist schon angerichtet, wahrscheinlich über einen langen Zeitraum. Das aktuelle Lamentieren über "italienische Verhältnisse" ist mehr als zynisch... darf man der internationalen Berichterstattung Glauben schenken, wurden finanziellen Interessen von wenigen Egoisten in Ischgl & Co. dem Wohl der Allgemeinheit vorgezogen. Das überhastete Wegschicken (Ausweisen) von ausländischen Touristen aus den betroffenen Dörfern hat super funktioniert, eben diese Menschen haben dann zu großen Teilen in Innsbrucker Hotels eingecheckt...

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87525436/coronavirus-ischgl-war-virus-drehscheibe-in-europa.html

https://www.derstandard.at/story/2000115776404/hotspot-ischgl-gier-und-versagen-in-tirol

senf

wir befinden uns in einer ausnahmesituation, wie es sie seit dem letzten krieg nicht mehr gegeben hat und schon belauern uns die geldgeier um möglichst viel profit aus der situation zu schlagen.

trump versucht, das führende tübinger pharma-unternehmen CureVac zum standortwechsel in die USA zu bewegen, so heute im ORF unter https://www.orf.at/#/stories/3158017/

CureVac forscht seit jänner in weltweiter kooperation an einen impfstoff gegen das coronavirus.

"US-Präsident Donald Trump versuche, deutsche Wissenschafter mit hohen finanziellen Zuwendungen nach Amerika zu locken oder das Medikament exklusiv für sein Land zu sichern, berichtete das Blatt unter Berufung auf Regierungskreise in Berlin".

bodenlose frechheit!

Ceterum censeo

Lasst Euch von "bergfex" & Co. nicht ver-wirren, weil in den Wirren der Viren, die auf allen Vieren und alle Türen, sich zu uns verirren, einige Irre(n), unbedacht Ängste schi(ü)ren und so manches "Fake" gebieren.

arth

Warum hört man von unserer Greta bzw. den Klimahysteriker nix. Jetzt zufrieden da niemand mehr die Luft verpesten geht.

    gnom

    Was für eine zynische und entbehrliche Bemerkung. Hätte sich jemand zu Wort gemeldet, wäre man Ihnen erst recht über den Mund gefallen. Im Gegensatz zu Ihnen wissen manche Menschen wann es angebracht ist zu schweigen.......

    tiroler85

    @arth: Gratuliere zum dümmsten Kommentar des Tages 👍🏻

kämpfer

Die Kommentare vom Bergfex find i schon in Ordnung....man muss sie nur richtig verstehen! Jeder hat ein Recht darauf, seine Meinung zu äußern! BRAVO Bergfex, mach weiter so!👍

Franz Brugger

LH Platter ist offensichtlich vorgeprescht, weil 1 Stunde später hat auch BK Kurz ähnliches, aber für Gesamtösterreich verkündet.

Ihm sei der zusätzliche PR-AuNutzen vergönnt.

Wesentlichen Unterschied gibt es in den Aussagen: BK Kurz meint, dass Aufenthalt, Spaziergang im Freien möglich sei, mit Einschränkung auf den Personenkreis, mit dem man ohnehin Nähe habe.

Es wäre fein, wenn LH-Platter dies bestätigen könnte. (Da er kaum dieses Forum lesen wird bitte ich allfällige türkise Leser dies weterzuleiten, 🙂)

motinga

also wenn i mia a so de postings do durchlese, dann fürcht i mi von an andan Virus viel mehr!! ( sieh bergfex und konsorten) oanzig guet isch dass dea Virus gottseidank it unsteckend isch

kämpfer

Jetzt hörts doch bitte auf, euch gegenseitig fertig zu machen! An Tagen wie diesen sollen wir uns gegenseitig helfen und unterstützen, und nicht wegen Lapalien herumdiskutieren!

multi 1

🤔Einfach zuerst Hirn einschalten danach handeln .

dolo

Ein guter Tag beginnt jetzt damit, wenn die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus wieder einmal sinken. Ich denke, dass das leider nicht so rasch eintreffen wird. Ein guter Tag beginnt aber auch damit, wenn wir auf Dolomitenstadt.at einmal keine geistigen Ergüsse eines „bergfex“ lesen. Das wird dann leider wohl auch nicht so schnell der Fall sein. Ihre ewige Besserwisserei nervt einfach nur noch. Nachdem sie anscheinend so ein Spezialist für ALLES sind, hätte ich einen Vorschlag für sie. Gehen sie in die Politik, dort haben sie dann die Möglichkeit sich zu verwirklichen anstatt hier im Forum immer alles schlechtzureden und zu kritisieren. Ein wenig mehr Zurückhaltung würden ihnen und ganz besonders den Lesern auf dolomitenstadt.at sehr gut tun. Ich für meinen Teil bin froh, dass in so einer Krisensituation die wir jetzt alle zu bewältigen haben, die richtigen und vor allem notwendigen Entscheidungen getroffen werden, auch wenn sie dann teilweise nicht so angenehm für die Menschen sind. In diesem Sinne, wünsch ich ihnen noch einen schönen Sonntag.

    MVP

    danke für den kommentar! und ich hoffe, dass es dann auch der dümmste mensch kapiert!!!

wolfgangwien

Wenn man trotzdem zur Arbeit fahren kann, dann ist das keine Ausgangssperre!!!!

    crina11

    Es ist aktuell eine Ausgangssperre verordnet und diese ist bitte zur Kenntnis zu nehmen! Allerdings gibt genau definierte Ausnahmen: Der Weg zur Arbeit und wieder nach Hause ist z. B. so eine... Eine GENAUE und VOLLSTÄNDIGE Information ist wichtig - für dich und allen anderen :)

    wolfgangwien

    Ihr habt nicht verstanden was ich meine: Auch der Weg in die Arbeit gehört eigentlich verboten!

ilk48

Schließt doch endlich ALLE Schulen! Alles andere ist TOTAL unverständlich und unverantwortlich!!!!

bergfex

In alle diese Geschäfte darf man gehen:

Lebensmittelhandel • Drogerien • Apotheken • Medizinische Produkte und Heilbehelfe • Gesundheits- und Pflegedienstleistungen • Verkauf von Tierfutter • Agrarhandel • Tankstellen • Sicherheits- und Notfallprodukte & Wartung • Banken • Post & Telekommunikation • Lieferdienste • Reinigung / Hygiene • Öffentlicher Verkehr • Trafiken & Zeitungskioske • Wartung kritischer Infrastruktur • Notfall-Dienstleistungen

NUR IN DIE NATUR NICHT

    morpheys666

    "Der Aufenthalt im Freien ist für Einzelne und Familien eingeschränkt möglich. Denn: Wer im dringenden Fall ins Freie möchte, „der darf das ausschließlich alleine machen oder mit den Personen, mit denen er in der Wohnung gemeinsam zusammenlebt“, so der Bundeskanzler zur APA"

bergfex

! Ohne einen triftigen Grund darf niemand seine Wohnung verlassen.!

Es ist ja in Ordnung wenn man Menschenansammlungen meidet. Darf nun keiner im Wald bei gesunder Luft spazieren gehen???? Man darf in die Apotheke gehen, einkaufen gehen, zum Arzt gehen , sogar in die Trafik gehen weil rauchen lebenswichtig ist,aber seine Freizeit nicht in der Natur verbringen. Glaubt der Herr Ex-Polizist die Coronavieren fliegen in der Luft herum? Finde das Ganze schon übertrieben.

    meinherz

    Bin voll und ganz deiner Meinung. Nur das mit den Trafiken stimmt nicht ganz so. Trafiken verkaufen neben Zigaretten auch Zeitungen womit die Information aufrecht erhalten bleibt.

      bergfex

      Hast ja auch Recht, aber die Logik hinter der "Meinung" von Platter und seinen "Experten" verstehe ich nicht.

      Bekommen die Angestellten in den Betrieben , die offen haben dürfen/müssen, nun eine saftige Gefahrenzulage. Darüber wird nicht diskutiert.

      Sind es nicht die, die am meisten gefährdet sind ???

      schnuffi

      Die bislang gesetzten Maßnahmen sind für uns ALLE Überlebensnotwenig und ABSOLUT SINNVOLL!!!!!! Brauchts die ersten Todesfälle in der eigenen Familie damit die Leute endlich wach werden????

    na servas

    @bergfex: ...es ist ja schon eigenartig, daß gewisse wenige Leute zu jedem Thema ihren "Senf" dazugeben müssen. Bist Du "bergfex" der Alleswisser ... oder was ? Vielleicht solltest Du nochmals in die Volksschule gehen (und das auf allen "Vieren"...?), dann würdest Du es evtl schaffen, wenigstens 'Viren' richtig zu schreiben ... aber das sagt ja ohnehin schon viel über Deinen IQ!! Verschone bitte die seriösen Leser von dolomitenstadt.at mit Deinen Kommentaren - oder ist Dir sonst nur langweilig...?

      bergfex

      Danke, dass du wegen einem vertipselten Buchstaben deinen Erguß zur allgemeinen Belustigung los geworden bist. Hoffentlich hast du genug Klopapier zu Hause.

    crina11

    Entsprechend der heutigen Information von Bundeskanzler Kurz gilt folgendes: "... Man kann sich zwar abseits der drei Ausnahmen weiterhin im öffentlichen Raum aufhalten, etwa für Spaziergänge, allerdings nur alleine oder mit Personen, mit denen man zusammenlebt. Dies solle aber nur in dringenden Fällen geschehen... " Quelle orf. at Alles klar?

      Aletheia

      In Tirol ist das Spazierengehen verboten! Außer Sie haben eine Hund! ​Coronavirus (SARS-CoV-2): Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Lienz vom 15.03.2020 ​https://www.tirol.gv.at/fileadmin/bezirke-gemeinden/lienz/bilder/schlagzeile/Corona/Verordnung_ueber_Verkehrsbeschraenkungen_fuer_die_Bewohner_bestimmter_Ortschaften_gemaess____24_Epidemiegesetz.pdf