Kärnten weitet Testkapazitäten massiv aus

Das Land Kärnten weitet die Kapazitäten zur Durchführung von Coronavirus-Tests massiv aus. Können derzeit rund 310 Tests pro Tag erstellt werden, so sollen es bis Ende der Woche etwa 1.100 sein. Möglich machen das neue Geräte, die im Klinikum Klagenfurt in Betrieb genommen werden. In Kärnten waren bis Montagnachmittag (Stand 16.30 Uhr) 132 Menschen nachweislich mit Corona infiziert. Fünf Patienten sind in intensivmedizinischer Betreuung, elf in stationärer Behandlung. Forderungen der Opposition, dass das Krankenhauspersonal flächendeckend getestet werden soll, steht die Landesregierung skeptisch gegenüber. Bei Tests im Gesundheitsbereich will man bundesweit einheitlich vorgehen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren