Stromausfall in Villach: 15.000 Abnehmer betroffen

Die Kärntner Bezirksstadt Villach ist am Montag in der Früh in weiten Teilen ohne Strom gewesen. Laut Kelag-Sprecher Josef Stocker waren rund 15.000 Kundenanlagen betroffen. Auslöser war ein technisches Gebrechen im Umspannwerk Seebach, das deshalb ausfiel.

Nicht betroffen waren das Stadtzentrum, auch das Landeskrankenhaus Villach, insgesamt war aber die Stromversorgung in der halben Stadt lahmgelegt. Durch Umschaltungen konnte die Versorgung bis zum späten Vormittag wieder flächendeckend hergestellt werden. Die Ursache für die technische Störung war vorerst noch nicht bekannt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren