HELLA beendet vorzeitig die Kurzarbeit

HELLA in Abfaltersbach beendet vorzeitig die seit 30. März vereinbarte COVID-Kurzarbeit. Man verzeichne trotz Pandemie einen guten Auftragseingang aus den wichtigsten Märkten, meldet der Sonnenschutz-Hersteller. Ab sofort werde in Osttirol wieder mit voller Kapazität unter Einhaltung aller Hygiene-Richtlinien produziert. Abseits der Produktion werde im Homeoffice gearbeitet. „Wir gehen für 2020 von einer stabilen Nachfrage aus“, gibt sich Geschäftsführer Andreas Kraler zuversichtlich. Mit der Krise rücke das eigene Zuhause in den Fokus der Menschen. „Reisebeschränkungen motivieren zu Urlaub auf Balkonien oder im eigenen Garten. Da sind Sonnenschutzprodukte besonders begehrt.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren