Veranstaltungsagentur aus Tirol insolvent

„Rocking Sparrow Entertainment“ ist pleite und wird liquidiert.

Der aufgrund des Coronavirus ausgelöste Totalstillstand in der Veranstaltungsbranche hat nun die Tiroler Veranstaltungsagentur „Rocking Sparrow Entertainment“ in die Pleite getrieben. Das Unternehmen hatte Personallösungen jeglicher Größenordnung – unter anderem für das Nova Rock, das Frequency, Konzerte von Ed Sheeran und Slayer oder Ski-Weltcuprennen in Sölden – angeboten.

Laut Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870), Alpenländischem Kreditorenverband (AKV) und Creditreform sind zwischen sechs und zehn Gläubiger betroffen. Die Verbindlichkeiten belaufen sich auf 180.000 Euro.

Die Insolvenzursache des Unternehmens mit Sitz in Thiersee liege im Totalwegfall des Geschäfts durch die Coronakrise. Bereits vor Ausbruch der Krise habe die Schuldnerin laut KSV versucht neue Geschäftsfelder aufzubauen. Dies wurde notwendig, da die ursprünglich geplanten großen Veranstaltungen nicht mehr für die notwendige Auslastung gesorgt hätten. Mit Ausbruch der Coronakrise sind laut Insolvenzeröffnungsantrag die Bemühungen zur Erschließung neuer Geschäftszweige gescheitert.

Es sei davon auszugehen, dass der operative Betrieb geschlossen und es zu einer Liquidation der Gesellschaft kommen wird. Eine Sanierung ist laut Insolvenzeröffnungsantrag nicht angedacht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren