81-Jährige aus brennendem Haus in Flattach gerettet

Am 2. Juni gegen 12:30 Uhr brach im Wohnhaus einer 81-jährigen Frau in der Gemeinde Flattach, Bezirk Spittal/Drau, ein Brand aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Küche bereits in Vollbrand. Die Frau wurde von einem 75-jährigen Nachbarn, der auch die Einsatzkräfte verständigt hatte, aus dem Haus geborgen. Sie gab an, dass sie in der Küche im Erdgeschoss ein Teelicht entzündet und auf den Kühlschrank gestellt habe. Dann sei sie in den oberen Stock gegangen, um Wäsche aufzuhängen. Nach der Erstversorgung wurde die Frau mit dem Hubschrauber in das BKH Lienz geflogen. 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Obervellach, Penk, Stall, Tresdorf und Flattach waren neben Polizei und Rettung im Einsatz.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren