29.000 Euro mit Vorbehalt für Dolomitenmann 2020

Einstimmig beschloss der Lienzer Gemeinderat am 23. Juni eine Subvention von 25.000 Euro für die Extremstafette Dolomitenmann 2020 plus 4.000 Euro Subvention für das Rahmenprogramm. Die Veranstalter hatten um 35.000 plus 5.000 Euro angesucht.

Die Förderung wurde mit Vorbehalt gewährt. Das Geld fließt nur bei Vorlage genauer Abrechnungen und folgedessen auch nur dann, wenn die Sportveranstaltung und die Sideevents auch tatsächlich stattfinden. Wie berichtet soll der Dolomitenmann 2020 weitgehend planmäßig am 12. September im Lienzer Becken über die Bühne gehen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren