Coronafall in Oberlienz: Bisher alle Tests negativ

Wie berichtet erkrankte jüngst ein Kind, das den Kindergarten Oberlienz besucht, am Coronavirus. Nachdem der Kindergarten vonseiten der Gesundheitsbehörde geschlossen wurde, wurden mittlerweile rund 150 Personen, die in Zusammenhang mit dem betroffenen Kind stehen, getestet. Wie das Land Tirol heute mitteilt, wurden bisher 85 Testungen ausgewertet – allesamt mit negativem Ergebnis.

65 Tests befinden sich derzeit noch in der Auswertung. Die Behörde kündigte ein Update an, sobald die restlichen Ergebnisse vorliegen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

9 Postings bisher
arth

Aufgrund der Symptome wurde das Kind getestet. Das heisst, dass das Kind seit vermutlich 2 Wochen infiziert war. Folglich müsste es ja alle Personen im Nahbereich seit 2 Wochen angesteckt haben. Was nun ?

arth

Wer kann mir erklären warum kein einziger Test positiv ist. Der Virus soll doch extrem ansteckend sein. Da stimmt doch was nicht.

    isnitwahr

    die Tests müssen ja öfters wiederholt werden, weil die Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch ja bis zu 2 Wochen und darüber hinaus gehen kann. aber hoffen wie, dass alle negativ bleiben.

osttirol20

Was ich mich nur hier frage ist, wo kann ein einzelner Coronafall herkommen, wenn Osttirol nach behördlichen Angaben bereits wieder zwei Wochen offiziell coronafrei war, dasselbe gilt auch für den letzten Fall im Bezirk.

Ob das behördliche contact tracing tatsächlich Sinn macht sollte man auch mal in Frage stellen? Ratsam wäre, wenn sich die Bevölkerung trotz der Lockerungen, doch etwas an die Vorsichtsmaßnahmen halten würde und nicht sofort wieder zur Tagesordnung übergeht, wie man quer durch alle öffentlichen und sozialen Bereiche sieht, entgegen dem eigenen Hausverstand, an den sehr oft u.a. von Kogler appeliert wurde. Man muss daher leider davon ausgehen, wenn Kurz sagen würde, springts von der Brücke, würde dies demnach auch ein Großteil der Bevölkerung auch tatsächlich tun.

    hubert

    ganz einfach erklärt: es fahren wieder viele familien nach italien, nach kroatien und einige stecken sich dann wieder an. in kärnten häufen sich die fälle, die fahren ja ohnehin oft nach italien und nehmen dann leider unbemerkt den virus mit nach hause. in den nächsten 2 - 3 wochen dürfen wir die NMS Masken wieder auspacken und aufsetzen. Hat er der BK Kurz eh schon angekündigt. wenn die leute nicht in österreich bleiben können, dann müssen wir halt alle wieder die einschränkungen in kauf nehmen, leider😞😤

      DimebagDarell

      hast ja nicht unrecht, aber was genau ist der Unterschied ob ich in Kroatien am Strand lieg, oder mir beim Gelato in Lienz ein Eis hole bzw. in Lienz durch die Stadt spaziere??? Hier bin ich genauso mit Touristen von aller Herren Länder in Kontakt. EIGENVERANTWORTUNG, ABSTAND HALTEN, HÄNDE WASCHEN - das ist PRIO Nr. 1. Ohne Tourismus gehn nicht nur die Kroaten baden, auch wir....

      steuerzahler

      Und genau bei der Eigenverantwortung hapert es gewaltig. Die meisten benehmen sich so, als wäre nie etwas geschehen. Abstand halten und Hygiene sind offensichtliche ein Fremdwort. Und daß so wenig passiert, liegt einzig und allein daran, daß es zum Glück derzeit nur sehr wenige Infizierte gibt. Dieser Umstand kann aber sehr rasch kippen.

    isnitwahr

    das Contact tracing ist schon eine gute und wichtige und richtige Sache, nur beim Hausverstand, da haperts halt leider! Der Trump hat auch gemeint es sei alles Bestens und jetzt innerhalb 24 Std. über 40.000 Neuinfektionen. Aber er machte einen "good Job" und Schuld haben die Chinesen, die Europäer und der Obama. Aber beim Trump fehlts nicht am Hausverstand, sondern überhaupt an Verstand. Das Virus wird uns leider so lange begleiten bis, bis es eine Impfung gibt.

Nickname

fantastisch 🦄