Sie sind die „Iselpioniere“! Familie Altmayer-Girardi aus Stams in Tirol. Mit den Eltern Simon und Katharina wandern die drei Kinder Sara (18), Leonardo (12) und Oskar (10). Lorenzo (ganz rechts) kann leider nicht mitkommen, weil er einen Ferialjob hat. Foto: Privat

Sie sind die „Iselpioniere“! Familie Altmayer-Girardi aus Stams in Tirol. Mit den Eltern Simon und Katharina wandern die drei Kinder Sara (18), Leonardo (12) und Oskar (10). Lorenzo (ganz rechts) kann leider nicht mitkommen, weil er einen Ferialjob hat. Foto: Privat

Bald machen sich die „Iselpioniere“ auf den Weg

Fünfköpfige Familie mit Hund startet zur Flusswanderung auf Einladung des TVB Osttirol.

„Wir haben uns die Auswahl nicht leicht gemacht,“ erklären TVBO-Obmann Franz Theurl und Marketingleiterin Victoria Ranacher-Lackner und präsentieren jene Familie, die demnächst den Iseltrail in Angriff nehmen wird. Es sind die offiziellen „Pioniere“ auf dieser 76 Kilometer langen Wanderung von der Einmündung der Isel bis zum Ursprung des Gletscherflusses am Umbalkees in den Bergen der Venedigergruppe. Familie Altmayer-Girardi wird aus Stams anreisen und am 13. Juli zur fünftägigen Tour aufbrechen, durchgehend begleitet von der Osttiroler Fotografin Ramona Waldner.

Hintergrund der Aktion ist eine Kommunikationsoffensive für den Iseltrail, die bewusst auf größtmögliche Authentizität setzt. „Wir schicken keine Models in die Berge und an den Fluss, sondern eine echte Familie, die wir mit der Kamera begleiten. So werden glaubwürdige Bilder entstehen und auch ein Wandertagebuch, das diesen Trail aus der Sicht der einzelnen Familienmitglieder beschreibt.“

Für dieses Vorhaben sind die Altmayer-Girardis perfekt geeignet. Vater Simon ist Italiener, 46 Jahre alt, Sportwissenschaftler und ehemaliger Paragleiter, seine Frau Katharina ist 45 Jahre alt, Jugendarbeiterin und Gartenliebhaberin. Die 18-jährige Biologie-Studentin Sara und ihre Brüder Leonardo (12) und Oskar (10) werden den Trail mit den Eltern absolvieren. Der 16-jährige Lorenzo kann nicht mitkommen, weil er einen Ferialjob hat, dafür wird auch die Labradorhündin der Familie an der Isel auf Schritt und Tritt dabei sein.

„Wir waren überrascht wieviele Familien sich nach einer einzigen Presseaussendung bei uns beworben haben“, freut sich Franz Theurl. „Es war gar nicht nötig, weitere werbliche Maßnahmen zu setzen. Das lässt erahnen, wie attraktiv dieser Trail ist. Aus allen Einsendungen haben wir zunächst die besten 50, dann die besten zehn und schließlich die besten drei ausgesiebt, zwei deutsche Familien und die Altmayer-Girardis aus Nordtirol. Sie haben das Rennen gemacht und sind nicht nur eine tolle Familie, sondern haben vor allem schon Anfang Juli Zeit, was wichtig für unsere Planung ist.“

Das Wandertagebuch der Altmayer-Girardis wird bei künftigen Iseltrail-Kampagnen eine zentrale Rolle spielen. Sie werden auf ihrem Weg von der Stadt Lienz bis zum Gletscher nicht nur spektakuläre Naturschauplätze kennenlernen, sondern auch die Kultur und das Leben der Menschen am Fluss. Der TVBO kooperiert bei dieser ungewöhnlichen Kampagne mit dem Nationalpark Hohe Tauern.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren