Fuchs biss schlafende Hotelgäste in Hermagor

Der unerwünschte Besucher schlich sich über Balkone in zwei Hotelzimmer.

Zwei Urlauber wurden heute Nacht in Hermagor unsanft aus dem Schlaf gerissen. Wie die Polizei mitteilt, schlich sich gegen 01:30 Uhr ein Fuchs über den Balkon durch die offenstehende Balkontüre in ein Hotelzimmer. Dort biss er einem schlafenden 51-jährigen Hotelgast aus Niederösterreich zwei Mal in den linken Fuß und verletzte ihn leicht. Der Mann erwachte durch die Bisse und jagte den Fuchs aus dem Zimmer.

Das Tier lief daraufhin auf den benachbarten Balkon und in ein weiteres Zimmer, in dem ein 10-jähriger Bub aus der Steiermark schlief. Der Fuchs biss dem Buben in den Ellenbogen und den rechten Fuß. Der Vater des Kindes, der im Nebenzimmer schlief, hörte die Hilferufe des 10-Jährigen und verscheuchte den Eindringling. Der Bub erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in einer ärztlichen Ordination in Hermagor medizinisch versorgt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

6 Postings bisher
Omo

Wo soll da Fux hin? In Motre hott ea aah koa sein!

S-c-r-AT

Müssen komische Balkone sein, wo ein Fuchs so locker rummarschieren kann. Tu mir grad ein bisschen schwer, mir das vorzustellen. Wäre der Fuchs nun ein Wolf, könnte er ungefährdet weiterziehen. So wird er wahrscheinlich als Gefährdung eingestuft und zum Abschuss freigegeben. Ich wünsche den Betroffenen gute Besserung und drücke ihnen die Daumen, dass sich keine Folgebeschwerden einstellen.

    Biker

    HaHa der grosse böse Wolf dringt in Grossmutters Schlafgemach ein und frisst die Grossmutter und das Rotkäppchen ;-) und dann kommt der gerechte Jäger und "entnimmt" den Wolf. Und der Jäger lebte glücklich und zufrieden bis an sein Lebensende.

    Lienz4ever

    In diesem Bericht sieht man die Balkone: https://kaernten.orf.at/stories/3058674/

    Wirklich eigenartig wie der der Fuchs auf den Balkon kommt und dann auch noch in 2 Zimmer eindringen kann.

Nickname

hoffe, wird Tollwut ausgeschlossen

    bergfex

    ...........und ich hoffe es stimmt so wie berichtet.