63-Jähriger starb bei Arbeitsunfall in Winklern

Ein 63-Jähriger wanderte am 17. August gemeinsam mit seinem Pratikanten auf einem nicht gekennzeichneten Steig von Winklern zur „Steiner Wand“, um dort ein an der Felswand angebrachtes Solarpanel auszutauschen. Beim Entfernen der Verschraubung kniete der Mann auf das Solarpanel, das dabei wegrutschte. Der 63-Jährige stürzte rund 15 Meter in die Tiefe. Der 15-jährige Praktikant alarmierte sofort die Rettungskräfte. Für den Kärntner kam jedoch jede Hilfe zu spät, er zog sich beim Sturz tödliche Verletzungen zu. Im Einsatz standen die Bergrettung Winklern, der Notarzthubschrauber C7, ein Polizeihubschrauber und zwei Beamte der alpinen Einsatzgruppe der Polizei.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren