Lesachtal: Kärntner stürzte mit Auto in die Gail und ertrank

Ein 65-Jähriger aus dem Lesachtal war in der Nacht auf Montag mit dem Pkw auf der Gemeindestraße von Raut kommend in Richtung Maria Luggau unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache kam er vor der Gailbrücke rechts von der Fahrbahn ab und stürzte über eine steile Böschung in die Hochwasser führende Gail. Das Auto landete entgegen der Flussrichtung auf den Rädern im Bachbett. Ein vorbeikommender Pkw-Lenker und seine Beifahrerin bemerkten wenige Minuten später das Auto in der Gail. Sie setzten die Rettungskette in Gang und bargen den Verunfallten, der den Kopf unter Wasser hatte, aus dem Auto. Die Wiederbelebungsmaßnahmen blieben jedoch erfolglos, die Notärztin konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren