Kärntnerin wurde Opfer der eigenen Fuchs-Falle

Beim Versuch, ihre Hühner mit einem Abzugseisen vor einem Fuchs zu schützen, ist Freitagfrüh eine 84-jährige Frau in Wolfsberg verletzt worden. Laut Polizei hatte die Pensionistin versucht, die Schlagfalle aufzustellen, als die Bügel des gespannten Eisens plötzlich zusammenschlugen. Die Frau wurde an der rechten Hand verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, hatte sich ein Fuchs in der Vergangenheit bereits 29 Hühner aus dem Stall der 84-Jährigen geholt. Da diese die Falle aufstellen wollte, ohne eine Jagdberechtigung zu besitzen, muss sie nun mit einer Anzeige rechnen – die Rede ist von einem „schweren Eingriff in fremdes Jagd- und Fischereirecht“.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
isnitwahr

Herr Brugger, ich kenne mehrere Hühnerhalter und allesamt haben einen guten, stabilen Zaun um das Grundstück, auf dem sich die Hühner aufhalten, auch vor Dieben von oben sind sie geschützt und abends kommen sie in den verschlossenen Hühnerstall. Vielleicht sollte sich die Frau da Hilfe holen, damit der Fuchs oder Habicht oder was auch immer gar nicht zu den Hühnern dazukommt. Schlagfallen sind grausam. Und die Massenhühnerhaltung und Tötung und das Schreddern der Hähne tut den Viehchern auch "weh"! Und das nur, damit wir billiges, antibiotikaverseuchtes Hühnerfleisch essen können. Und wir Menschen hätten eigentlich, entgegen einem Fuchs, den nötigen Verstand, sowas nicht zu tun.

haberg

Von wegen "Anzeige"..???? Isch des a Verbrechen???? De Frau wollt lei den Jägern eine Arbeit abnehmen! De hot nix unrechtes getan!!!! De hot mit der Verletzung schon genug Schaden!!!

    isnitwahr

    echt jetzt? wissen Sie wie grausam sowas ist und wie schmerzhaft? die Dame weiß es jetzt sicher, es gibt sicher andere Möglichkeiten, einen Fuchs zu vergrämen. Wenn einer besoffen mit dem Auto fährt und einen Unfall verursacht, hat er ja auch schon genug Schaden, würde der Ihnen auch so leid tun?