Kärntner bei Motorradunfall im Mölltal schwer verletzt

Nach dem Zusammenstoß mit einem Pritschenwagen wurde der 45-Jährige reanimiert.

Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Spittal fuhr gestern, Dienstag, gegen 18:00 Uhr mit seinem Motorrad auf der B106 Mölltalstraße in Obervellach Richtung Spittal. Zur gleichen Zeit kam ihm ein 27-jähriger Kärntner mit einem Pritschenwagen entgegen.

Als dieser dann mit seinem Fahrzeug links zu einem Supermarkt einbog, übersah er das entgegenkommende Motorrad und die beiden Fahrzeuge kollidierten. Bei dem Zusammenstoß wurde der Motorradlenker zu Boden geschleudert und blieb regungslos liegen. Anwesende Ersthelfer verständigten die Rettung und begannen mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Die Reanimation des Verletzten war laut Polizeibericht primär erfolgreich und der 45-Jährige wurde nach der notärztlichen Versorgung schwerstverletzt in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

Der Pkw-Lenker blieb unverletzt, stand aber unter Schock. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest verlief negativ. Die B106 war an der Unfallstelle bis ca. 19:45 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Am Motorrad entstand Totalschaden, am Transporter erheblicher Sachschaden. Austretende Flüssigkeiten wurden von der Feuerwehr Obervellach gebunden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren