Ein ungewohnter Anblick – der Florianibrunnen steht nicht mehr zwischen Bäumen. Fotos: Stadt Lienz/Lenzer

Ein ungewohnter Anblick – der Florianibrunnen steht nicht mehr zwischen Bäumen. Fotos: Stadt Lienz/Lenzer

„Baum fällt“ auf dem Hauptplatz von Lienz

Die Linde neben dem Florianibrunnen war von Pilzen befallen und wurde gefällt.

Wenn etwas fehlt merkt man oft erst, wie bedeutsam es war. Die Linde neben dem Florianibrunnen auf dem Hauptplatz von Lienz hat mit ihrer Anwesenheit den Platz mitgeprägt und sorgte wohl auch für eine visuelle Geometrie, die nun aus dem Gleichgewicht geraten scheint. Heute musste der Baum gefällt werden.

Eine der beiden Sommerlinden auf dem Hauptplatz von Lienz musste fallen. Im Vordergrund ist der Pilzbefall des Baumes gut zu sehen. Foto: Stadt Lienz/Lenzer

„Aufgrund des starken Pilzbefalls war die Sicherheit für Fußgänger nicht mehr gewährleistet“, lautet die Begründung von Martin König, der die städtische Abteilung Forst und Garten leitet. „Wir versuchten zwar alles, um die Bäume zu revitalisieren, doch bei der Sommerlinde war der starke Pilzbefall nicht mehr aufzuhalten“, erklärt König.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
Spanidiga

Vielleicht der Anfang einer längst fälligen Neugestaltung des Hauptplatzes.....

miraculix

Bleibt zu befürchten, dass die "visuelle Geometrie" schon in absehbarer Zeit wieder hergestellt sein könnte ...

    rebuh

    glaube nicht, das sein " zwilling " die umgestalltung des hauptplatzes noch erlebt.