Neuer Präsident für das Rote Kreuz Tirol

Robert Moser übergibt an Günther Ennemoser. Egon Kleinlercher im Team der Vizepräsidenten.

Das Rote Kreuz Tirol hat am 5. Oktober mit Günther Ennemoser einen neuen Präsidenten gewählt. Günther Ennemoser übernimmt das Amt von Robert Moser, der sich aus beruflichen Gründen nicht mehr der Kandidatur gestellt hat und auf eigenen Wunsch aus dem Präsidium ausscheidet. Günther Ennemoser will sich in den kommenden Jahren vor allem dafür einsetzen, „dass Kräfte und Stärken gebündelt werden und die Menschen innerhalb und außerhalb der Rotkreuz-Organisation noch ein Stück mehr zusammenwachsen und zusammenwirken.“

Mit der Wahl des Präsidenten wurden auch die vier Vizepräsidenten des Roten Kreuzes Tirol neu gewählt, unter ihnen der Osttiroler Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher.

Günther Ennemoser (links) ist neuer Präsident des Tiroler Roten Kreuzes. Er übernimmt das Amt von Robert Moser. Foto: Rotes Kreuz/Daniel Liebl
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren