4,85 Millionen Euro für Tirols Bezirkskrankenhäuser  

Die Tiroler Landesregierung gewährt den Bezirkskrankenhäuser-Gemeindeverbänden rund 4,85 Millionen Euro aus dem Gemeindeausgleichfonds (GAF) zur Sicherstellung und zum Ausbau der medizinischen Versorgung. Neben den Bezirkskrankenhäuser-Gemeindeverbänden Kufstein (700.000 Euro), Reutte (50.000 Euro), St. Johann in Tirol (600.000 Euro), Lienz (1,16 Mio Euro) und Schwaz (937.000 Euro) erhalten auch die Gemeinden der Bezirke Imst und Landeck für das Krankenhaus St. Vinzenz in Zams (1,4 Mio Euro) Bedarfszuweisungen. In Lienz stehen die GAF-Mittel zur Umsetzung der umfangreichen Erweiterungsbauten zur Verfügung.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Doelsach

Das ist ja toll😁 dann bekommen die Mitarbeiter ja vielleicht auch endlich ihren "Coronabonus" 🤗