Im Lienzer Gymnasium kann der Unterricht im grünen Ampelmodus weitergeführt werden. Foto: Dolomitenstadt

Im Lienzer Gymnasium kann der Unterricht im grünen Ampelmodus weitergeführt werden. Foto: Dolomitenstadt

Corona: Entwarnung am Gymnasium in Lienz

Nach einem Covid-Fall wurden alle Lehrpersonen und zwei Klassen negativ getestet.

Dem Direktor des Lienzer Gymnasiums, Roland Rossbacher, fiel am späten Abend des 20. Oktober ein großer Stein vom Herzen. „Es war ein turbulenter Tag an der Schule“, erzählt er. In den Morgenstunden wurde bekannt, dass eine Lehrperson positiv auf Covid-19 getestet wurde. Also wurde von der Bezirkshauptmannschaft eine umfangreiche Testung angeordnet, die sämtliche Lehrerinnen und Lehrer, das Verwaltungspersonal und zwei Schulklassen umfasste.

Gym-Direktor Roland Rossbacher freut sich über die Entwarnung und lobt das Corona-Testmanagement in Osttirol. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Rossbacher: „Osttirol ist tatsächlich auf wohltuende Weise anders: Die Amtsärztin agierte schnell und gezielt, das Labor Walder machte Kapazitäten für 120 Testungen frei und noch am gleichen Tag waren alle getestet und hatten ihre Ergebnisse. Das vermittelt die Sicherheit, die wir nicht nur in der Schule sondern auch im Bezirk als Ganzes brauchen. Und wenn man über die Bezirksgrenzen hinausblickt, stellt man fest, dass das keineswegs selbstverständlich ist.“

Die gute Nachricht: Alle Tests waren negativ. Das bedeutet, dass der Unterricht am Gymnasium Lienz ohne Einschränkungen fortgesetzt werden kann. Als Vorsichtsmaßnahme gilt in den beiden getesteten Klassen bis auf Weiteres die Maskenpflicht auch im Unterricht. Eine weitere Vorsichtsmaßnahme betrifft drei Lehrpersonen, die in den folgenden Tagen nicht für den Präsenzunterricht eingeteilt werden.

Gerhard Pirkner ist Herausgeber und Chefredakteur von „Dolomitenstadt“. Der promovierte Politologe und Kommunikationswissenschafter arbeitete Jahrzehnte als Kommunikationsberater in Salzburg, Wien und München, bevor er mit seiner Familie im Jahr 2000 nach Lienz zurückkehrte und dort 2010 „Dolomitenstadt“ ins Leben rief.

8 Postings

Aspasia

Super, weiter so! Sind Juristen oder andere Experten hier? Wo kann man es anzeigen oder sich beschweren, wenn Coronamaßnahmen an Schulen nicht eingehalten werden und mit Positiven grob fahrlässig umgegangen wird oder fast niemand getestet wird, wenn es einen Fall an der Schule gibt? Ich weiß von Fällen in Nordtirol, die höchst skandalös sind, da müsste man einschreiten, um Schüler, Eltern, Lehrer und alle Angehörigen von diesen zu schützen, weiß nur nicht recht wie.

 
2
0
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Kritisch5

Hut ab, vor der flotten Reaktion des gesamten Teams. Nur ganz versteh ich das alles nicht! Wie lange soll die Inkubationszeit von Covid 19 sein? Dass bisher sonst noch niemand positiv ist, kann doch auch daran liegen, dass der Test der gesamten "Belegschaft" zu zeitnah am Kontakt mit der infizierten Person war, oder?

 
0
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Lukas Hofmann

Einen solchen Umgang von Seiten der Gesundheitsbehörde kann man sich nur wünschen! Ich kann selbst aus einem Gymnaisum in Nordtirol berichten, hier läuft von Seiten der Behörden alles "eher Kraut und Rüben"...

 
1
6
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Hot doc

Es wäre an der Zeit das endlich auch die Politik kapiert wie wichtig Dr. Walder für Osttirol ist. Hab selbst mit Ihm vor Monaten gesprochen, es ist eigentlich alles eingetroffen was er in den Raum gestellt hat. Unsere schwarzen Manda in Innsbruck sollen endlich akzepterien, das wir einen zwar eigenwilligen, aber für uns alle sehr sehr wichtigen Mediziner hier haben. Hut ab Dr. Walder

 
0
21
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    senf

    hat das jemand jemals in frage gestellt? 😕

     
    6
    1
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Hot doc

      Fragen Sie Dr. Walder, dann weren Sie einiges hören. Notarztsystem Iseltal. Land Tirol hat zb. Testungen von 24 h Betreuerinnen nur bei Testung in Nordtirol bezahlt??!

       
      0
      9
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Talpa

      Villeicht kannst du dich erinnern wie der Tilg und der Köll den Dr. Walder als Notärztlichen Leiter demontiert haben? https://www.dolomitenstadt.at/2020/07/21/notarztverband-osttirol-zu-unrecht-aus-dem-iseltal-verbannt/

       
      0
      13
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
S-c-r-AT

Ich wünsche mir, dass auch in den übrigen Schulen im Bezirk gleich schnell und transparent gehandelt wird. Gestern wurde auf ORF.at berichtet, dass es in Salzburg die Weisung geben soll, dass Lehrern nicht mitgeteilt werden solle, wenn postiv getestete Kinder im Unterricht gewesen sind.

 
0
12
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren