Wölfe in Tirol wanderten aus Italien und Polen ein

Neue DNA-Ergebnisse zu den aktuellen Wolfsrissen in Tirol bestätigten die Herkunft der Tiere aus unterschiedlichen Regionen. Während im Wipptal ein Wolf aus einer Population aus dem deutsch-polnischen Raum einwanderte, kann der Wolf der in Innervillgraten Anfang Oktober zwei Schafe riss, einer italienischen Population zugeordnet werden.

Möglicherweise handelt es sich dabei um denselben Wolf, der auch für die Risse in Leisach und Lavant verantwortlich ist. Für die Bestimmung des jeweiligen Individuums und des Geschlechts muss auf die Ergebnisse der Genotypisierung gewartet werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
Herb62

Es ist egal woher bzw. wie die Wölfe zu uns kamen. Wichtig ist nur, dass die Entnahme von Problemtieren unbürokratisch möglich ist.

    ganga0815

    👍

      senf

      und wenn ein wolf hunger hat und sich aus seiner not ein mittagfressen auf der alm genehmigt - ist es dann ein problemwolf, ganga 0815?

      Biker

      @senf, wollte ich auch grad ähnlich schreiben.

      Der Wolf ist erst ein Problemwolf wenn er die Großmutter und das Rotkäppchen gefressen hat. Dann darf der Jäger ungestraft dem Wolf den Bauch aufschlitzen, Steine hineinfüllen und wieder zunähen.

      Ein Wolf der Schafe reisst ist sicher kein Problemwolf! Eine Katze die Mäuse frisst ist auch keine Problemkatze.

      BerglerAT

      @Biker, zu deiner Information hat fast jedes Märchen einen wahren Hintergrund und solche Tatsachen zu belächeln ist schon ziemlich arrogant! z.B. wurde der Wolf und die sieben Geißlein ursprünglich in Frankreich geschrieben, weil zur damaligen Zeit jährlich zahlreiche Kinder durch Wölfe getötet wurden. Die Kinder hatten damals die Aufgabe das Weidevieh zu hüten. Um auf die Gefahren durch den Wolf hinzuweisen wurde der Text verfasst. Die Gebrüder Grimm haben die Geschichte erst später aufgegriffen wodurch sie in aller Welt bekannt wurde.