Notbremsungen von Zügen auf der Tauernstrecke der ÖBB

Am 24. Oktober zwischen und 14:30 und 15:33 Uhr montierten unbekannte Täter entlang der ÖBB-Bahnstrecke zwischen Mallnitz und Spittal im Gemeindegebiet von Mühldorf drei Überwachungskabel ab und legten sie im Bereich des Parkplatzes der Barbarossaschlucht auf die Bahngleise. Züge überfuhren die Kabel, woraufhin Notbremsungen ausgelöst wurden. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Täter rissen auch ein Geländer im unmittelbaren Bereich zum Bahngleis aus der Verankerung. Durch die Beschädigung entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren tausend Euro. Die Polizeidienststelle Möllbrücke bittet um zweckdienliche Hinweise, falls jemand etwas beobachtet hat.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren