Guter Lesestoff: Ein 20er für die Lienzer Gemeinderäte

Bürgermeisterin Blanik wirbt für die Tiroler Straßenzeitung, die im Solali verkauft wird.

Der Sozialladen Solali in der Lienzer Schweizergasse ist künftig die Osttiroler Anlaufstelle für alle, die sich für 2,80 Euro einen „20er“ kaufen möchten, die frische und sozialkritische Tiroler Straßenzeitung, die einmal im Monat erscheint. Die Hälfte des Verkaufspreises bleibt in der Kasse des Solali und so kann man beim Kauf der Zeitung vier Fliegen mit einer Klappe schlagen: zwei soziale Initiativen unterstützen, den Sozialladen einmal von innen sehen und spannenden Lesestoff für wenig Geld erwerben.

Die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik wirbt für die Straßenzeitung 20er. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Bürgermeisterin Elisabeth Blanik legte – gemeinsam mit SPÖ-Mandatar und Solali-Vereinsobmann Karl Zabernig – den Lienzer Gemeinderäten die Straßenzeitung in der Oktober-Sitzung jedenfalls nicht nur ans Herz sondern auch gleich auf den Tisch. Was sonst noch auf Tiroler Tischen serviert wird, ist diesmal redaktionelles Schwerpunkt-Thema im 20er. Wussten Sie, dass es eine italienische Biomafia gibt? Dass in Tirol 63.757 Kühe grasen und drei Viertel des Tiroler Ackerlandes dafür verwendet werden, um Tierfutter anzubauen? Und was schätzen Sie, wieviel Geld eine dreiköpfige Familie laut Armutskonferenz pro Tag für Essen zur Verfügung haben sollte?

Kopfnahrung bietet der Oktober-20er auch mit spannenden Gastbeiträgen zu Politik und Kultur. Ein Interview, das nahtlos an das auf dolomitenstadt.at diskutierte Thema „Flüchtlinge aus Moria“ anschließt, dürfen wir demnächst von der Straßenzeitung übernehmen. Chefredakteurin Rebecca Sandbichler hat zudem ein sehr schönes Porträt der Osttiroler Malerin Alexandra Kontriner verfasst! Die Künstlerin aus Assling ist auch in unserem Artshop vertreten. Also: auf zum Solali, einen 20er kaufen!

Essen kommt im Lienzer Gemeinderat nicht auf den Tisch. Im Oktober gab es aber Lesestoff zum Thema. Fotos: Dolomitenstadt/Wagner
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Claudia Moser

Der 20er wird auch beim M-Preis in der Beda-Weber-Gasse verkauft! Unbedingt unterstützen, es ist eine gute Sache! Die Hälfte des Erlöses bleibt beim Verkäufer, die andere geht an den Verein.

Gertrude

Nur so zur Info- sozial schwache Menschen verkaufen den 20er auch vorm Hofer, nicht nur im Solali.