Ausgangsbeschränkung im Fokus der Tiroler Polizei

„Mit Fingerspitzengefühl“ soll die Einhaltung der neuen Maßnahmen überwacht werden.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation informiert die Tiroler Polizei heute, Montag, in einer Presseaussendung über ihre Maßnahmen zur Überwachung der ab Mitternacht geltenden, verschärften Bestimmungen. Ziel sei eine stärkere Bewusstseinsbildung und eine deutliche Erhöhung der Einhaltung der Corona-Bestimmungen. Deshalb seien auch im zweiten Lockdown das Gespräch und der Dialog die wichtigsten und effizientesten Mittel im Umgang mit der Bevölkerung. Die Exekutive sei aber  auch angehalten, durchzugreifen, wenn die Maßnahmen nicht eingehalten werden.

„Die Tiroler Polizei nimmt ihre gesetzliche Verpflichtung wahr und beginnt ab heute Mitternacht mit der Kontrolle der Ausgangsbeschränkungen. Wir werden jene Menschen, die im fraglichen Zeitraum unterwegs sind, ansprechen, informieren und aufklären und – wenn er/sie keinen triftigen Grund für die Anwesenheit im öffentlichen Raum glaubhaft machen kann – gegebenenfalls den Gesundheitsbehörden zur Anzeige bringen“, erklärt der Tiroler Landespolizeidirektor Edelbert Kohler. Ob und in welcher Höhe eine Strafe ausgestellt wird, entscheiden die zuständigen Gesundheitsbehörden.

Einen Überblick über die neuen Maßnahmen gibt es hier. Im Fokus der polizeilichen Kontrollen werde vor allem die nächtliche Ausgangsbeschränkung liegen, die zwischen 20:00 und 6:00 Uhr früh gilt. Spazierengehen ist erlaubt. „Aber nach wie vor gilt: Die Polizei ist Partner der Bevölkerung und auch Teil der Bevölkerung und wird deshalb mit Fingerspitzengefühl und unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit, jedoch auch konsequent diese neuen Maßnahmen umsetzen, um die Bevölkerung zu schützen“, so Kohler.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

20 Postings bisher
Naiv

#S-c-r-AT

Es ist immer leich draufzuhauen! Sobald jemand von einer vorherrschenden Meinung nur Mikrometer weit Abstand nimmt dann wir man sofort in ein Eck gestellt Religiös/Verschwörungstheoretiker/radikal links/ radikal rechts / selbstdenkender/aufgeklärter/wutbürger/Covidiot/Vollpfosten/altanativ informierte Elite usw. dann zeigt man noch ein paar völlig bescheuerte, von einer demo, die irgendeinen blödsinn schwafeln und schon is alles perfekt....

bagdie.... ich kann nicht verstehn warum er nicht schon lange von anderen Fachleuten in Grund und Boden argumentiert worden ist, wenn er ach so einen blödsinn redet. und es ist nich nur bagdie der eine andere Perspektive auf das alles hat... Aber Fakt ist dass leute in gewissen Situationen nicht sagen können was sie denken Ärzte/innen Lehrer/innen, Politiker/innen(zum teil?) gibt sicher noch einige...

und wichtig ist immer die angst! Bettenauslastung auf 85%.schlimmste Pandemie seit Hundert Jahren. Särge werden vom Stapler in löcher verscharrt. jeder kennt bald einen toten. Diese bilder sind gift! mann kann nicht mehr denken wen man angst hat... Ich bin am anfang auch wie wild durch die gegend gelaufen und wollt keine türklinke in die handnehmen. blöd im nachhinein!=)

Warum kann mann nicht Wert frei darüber diskutieren?

Im krankenhaus gibt es 10 Intensivbetten 5 op Sälle(worst case) und eine Schockraum also max. 16. Hab ich mir von einem Arzt erzälen lassen. Und belegt ist noch keines (aber es gibt 2 die es wahrscheinlich benötigen werden) Hörensagen in klammer!

schau zu den Nachbarn....Slowenien (habe nur bei orf geschaut) https://orf.at/stories/3188507/ ich kann mir nich vorstellen das menschen so einen aufstand betreiben wenn sie wissen das sie ihre Oma oder sonst jemanden töten könnten... (wobei dieses gewisse Risiko immer besteht) Wenn bei uns Leute wirklich umfallen sollten wie die fliegen kann ich mir nicht vorstellen das irgendwer ein problem mit der wirtschaft oder sonstigen Maßnahmen hat geschweige das jemand zu einer demo gehen würde...

Naiv

# S-c-r-AT Vermuten kann man alles... =D Bei den Toten gibt es keine exponentielles wachstum!

PCR positiv oder krank ist meines erachtens (ich bin aber kein Experte!) schon ein unterschied da ein PCR test NICHT sagen kann ob man infektiös ist oder nicht . Es werden covid 19 Viren im Rachen gefunden, vermehrt und interpretiert. Jeder Vermehrt anderst und es gibt keine Standarts... Und ich bin kein Leugner ich finde es nur übertrieben! Aber halte mich an die Regeln, will ja nicht der buhmann sein.=)

Aber die Impfung wird uns schon alle Retten...=D

Und ich finde Herrn Univ.-Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi schon einen sehr mutigen Mann und habe auch noch keine Kritik gefunden die Ihn belasten würde. ( wenn jemand was hat, bitte Linke )

I bin für mehr diskutieren und weniger für gegenseitiges ankaken.

Naiv

Mich würde Interesieren, wie viel von diesen 178 Positiven Testungen wirklich krank sind. Und es würd mich auch Interesieren, wo die Exponentielle Kurve ist. Jeder kennt einen Wirt der kurz vor dem zusperren ist ; ) (eigentlich nicht lustig)

Ich kenne keine/n die/der Krank ist, aber leider sehr viele die Angst haben...

Angst war noch NIE gut! (totstellen/ angriff/ weglaufen...)

peace and happiness

    S-c-r-AT

    Ich vermute, Sie kennen eine exponentielle Kurve gar nicht. So wundert es mich auch nicht, wenn Sie sie trotz Suchens nicht finden.

    Googeln Sie bitte "Dashboard Hopkins Arcgis" und suchen Sie sich Österreich, Spanien, Italien, Deutschland, Schweiz,.... heraus. Dort sehen Sie annähernd exponentielle Kurven.

    Was bringt für Sie die Unterscheidung "infiziert" oder "krank"? Infektiös kann jeder Infizierte sein, egal ob symptombehaftet oder symptomfrei. Aber leugnen Sie den Ernst der Lage nur munter weiter. Bisher lagen die Leugner IMMER falsch. Alle Virologen täuschen sich, aber die Youtube-Doktoren haben den Durchblick.

    Ach ja, schon lange nichts mehr von Bakhdi gehört. Traut er sich nimmer raus, jetzt wo es ernst wird?

      nikolaus

      Dann schauen Sie sich mal das "Corona-Qu4rtett" auf Servus-TV an (So, 21.50 Uhr). Dort darf Hr. Dr. Bakhdi noch immer seine Meinung, die er mit fundiertem Wissen und viel Erfahrung untermauert, frei äußern. Aber ich fürchte der "Verschwörungssender" ist Ihnen zu minder. Da lassen wir uns lieber vom ORF die Gänsehaut über den Rücken jagen.

      S-c-r-AT

      @Nikolaus

      Folgen Sie weiter Ihrem Messias Bakhdi, einem seit 8 Jahren in Pension befindlichem Epidemiologen (nicht Virologen), der auf die einfache Frage, seit wann er in Pension ist, angestrengt nachdenken muss. Sein fundiertes Wissen ist seit beinahe einem Jahrzehnt überholt. Ich zitiere Sie leicht abgewandelt: "Heiliger Bakhdi, bitte für uns."

      Es kam wie es kommen musste, Virologen mit ihren Warnungen hatten recht: Exponentielle Zunahme, auch bei den Hospitalisierungen, tägliche Todesfälle nehmen rasant zu. Krankenhäuser kommen an ihre Kapazitätsgrenzen. Wissen Sie, wie viele Intensivbetten es in Lienz gibt? Wissen Sie, wie viele noch frei sind?

      Vielleicht erleben wir die von den "Coronaskeptikern" vermisste Welle mit zahlreichen Verstorbenen in naher Zukunft. Die Zeichen dafür stehen leider günstig. Allein die Tatsache, dass die ausufernden Cluster in Osttirol auf einige Vollpfosten zurückzuführen sind, die bei der Kontaktnachverfolung wissentlich dagegen arbeiten zeigt, wie bescheuert unsere Gesellschaft inzwischen ist.

      Letztendlich wird das ganze in einem zu spät stattfindenden harten Lockdown enden, der die Wirtschaft tatsächlich erneut schädigen wird. Schuld daran sind jene, die sich als die selbstdenkende, aufgeklärte, alternativ informierte Elite sehen, die jede Warnung als Panikmache vom Tisch gekehrt haben. Dabei würde ein einfacher Blick zu den Nachbarn reichen. Aber so weit scheint der Tellerrand der Skeptiker nicht zu reichen.

    Lienzner7

    Nur weil Sie keinen kennen, der erkrankt ist, gibt es diese Krankheit trotzdem....seltsame Denkweise. Das ist wirklich erschütternd wieviele Menschen solch eine Meinung wie Sie haben. Ich kenne einige Personen, die erkrankten. Einige mit mildem Verlauf und andere mit fast tödlichem Verlauf. ...und bitte googeln Sie, was ein exponentielles Wachstum bzw. eine exponentielle Kurve ist. Gute Tag.

      Naiv

      Ebenfalls Guten Tag.=)

      Bitte nicht Falsch Verstehen ich bin KEIN Leugner! Aber ich glaube nicht das wir die schlimste Pandemie seit 100 Jahren haben. Und ich glaube es sollte schon alles irgendwo in einer Relation stehen.

karlheinz

Wie schon im Artikel erwähnt, nimmt die Polizei im gegenständlichen Fall nur ihre Pflicht wahr. Die Kontrollen wurden ja nicht von der Polizei, sondern von den Gesetzgebern erfunden. Keineswegs will ein PolizeibeamterIn einen Mitbürger schikanieren wenn er beim Antreffen diese Person über den Grund des Verstoßes befragt. Sicher gibt es immer "einen Grund für eine Ausrede" um die Wohnung verlassen zu können. Ein pflichtbewusster Mensch hält sich aber an die Vorschriften und somit haben wir alle gewonnen. Wollen wir uns die gegenwärtige Situation selber schwer machen? Auch ich leide unter dieser !

    unholdenbank

    Die Polizei hat vor 80 - 90 Jahren in den gegenständlichen Fällen auch "nur" ihre "Pflicht" wahrgenommen. Damals wurden die Kontrollen auch nicht von der Polizei, sondern vom Gesetzgeber vorgegeben, aber von der Polizei und Gestapo freudig mitgetragen. Das garantiert nicht, dass Polizeibeamte "keineswegs" Mitbürger schikanieren. Das kommt auch heute noch vor. Und "pflichtbewußte" Bürger haben vor ca. 80 -90 Jahren riesengroßes Unheil angerichtet und letzten Endes verloren. Immer schön tun, was die Obrigkeit ansagt! Metternich ist nicht tot.

      karlheinz

      @unholdenbank: Ich verstehe was Sie meinen, aber DAMALS und HEUTE darf man wohl nicht (!) vergleichen. Sanktionen für einen Befehlsverweigerer von damals war meist Arbeitslager oder gar der Tod. Gott sei Dank sind wir heute weit davon entfernt, owohl eine Verweigerung heute schon auch noch geahndet wird. Mehr will ich mich zu Ihrer Anschauung nicht äußern. Mein diesbezügliches Wissen habe ich von respektvollen alten Menschen erzählt bekommen. Ich habe auch erlebt, dass ein Mann beim Erzählen dieser Tatsache Tränen in den Augen hatte.

      S-c-r-AT

      Schon wieder so ein verkorkster "Zeitzeuge"! Eine Schande, dass euch Coronaskeptikern nichts anderes einfällt, als ständig die NS-Keule zu schwingen. Personen wie SIE es sind, fordern nachgeschärfte Maßnahmen heraus.

bergfex

Vielleicht erwischt man auch einmal die "Ungustln", die immer wieder am Mitterweg von Lienz-Debant, die Rastbänke der Gemeinde in die angrenzenden Felder werfen. !!!😡😡😡😡😡😡😡😨

nikolaus

Halali! Spektiv raus, beobachten und anzeigen! 🔭🕵

Während die Gastrobetriebe schließen müssen, haben Denunziant*innen Hochsaison!

Na dann: Viel Spaß und Waidmanns (und -fraus) Heil 🎯

spitzeFeder

Ohje, die armen Polizisten, die sich schon wieder mit einem Gummiparagraphen herumschlagen müssen:

Wenn ich des Nachts außer Haus von der Polizei angetroffen werde und sage, dass mir daheim gerade die Decke auf den Kopf fällt? Muss ich das der Polizei beweisen, oder muss die Polizei mir das Gegenteil beweisen?

🤔

    senf

    warum tust du so, als ob du es nicht begreifst, worum es eigenlich geht.

    so kommen wir auch nicht weiter!

      spitzeFeder

      @senf: Ich begreife es sehr wohl. Was ich nicht begreife, ist die schwammige Formulierung. Begreifst du das?

      senf

      die formulierung reicht allen, ausser denjenigen, die alles auf die spitze treiben wollen.

      stell dir vor, du musst nachts aufs wc, deine rolle ist fertig, du läufst in den wald und schwupps, du wirst von der polizei erwischt. was dann?

      solche schmäfuhs kans du dir zu tausenden reimen und du findest kein verbotsesetz dazu. das hab ich gemeint!

      bergfex

      @spitzeFeder, die Formulierung ist doch nicht schwammig, man muß sie nur verstehen und keine fadenscheinigen Ausreden erfinden.

    bergfex

    Bist wohl auch ein Aluhutträger? Warum fällt dir des Nachts die Decke auf den Kopf? Hast du Streit mit irgendwen? Ist dir langweilig? Du kannst untertags spazieren gehen. Die Nacht ist zum Schlafen da.