Unfall auf Tauernautobahn: Osttiroler schwer verletzt

Gestern, Dienstag, fuhr ein 64-Jähriger aus Nußdorf-Debant mit seinem Pkw auf der A10-Tauernautobahn Richtung Salzburg. Bei Weißenstein (Bezirk Villach Land) kam er laut Polizeibericht mit seinem Fahrzeug aus unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitschiene. Anschließend wurde der Wagen über die Fahrbahn geschleudert, stieß dann gegen die Mittelbetonleitwand und kam erst nach 150 Metern auf der Überholspur zu stehen. Der Osttiroler erlitt bei diesem Unfall schwere Verletzungen und wurde von der Rettung in das LKH Villach eingeliefert. Die Tauernautobahn war während der Bergemaßnahmen gesperrt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren