Fotos: Feuerwehr Lienz

Fotos: Feuerwehr Lienz

Kaminbrand in einem Bauernhaus in Gaimberg

Keine Verletzten. Auch Tiere wurden rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

Am 18. November gegen 11:45 Uhr kam es in einem unbewohnten Bauernhaus in Gaimberg zu einem Kaminbrand. Das Besitzerehepaar hatte den Kamin des Hauses angefeuert und war im Parterre mit Arbeiten beschäftigt, als der 73-jährige Mann den Brand bemerkte. Er begab sich in den ersten Stock des Hauses und versuchte das Übergreifen des Brandes auf eine Holzdecke durch Herausschneiden des Holzes mit einer Motorsäge zu verhindern. Die verständigten Feuerwehren Gaimberg, Thurn und Lienz konnten den Brand eindämmen und schließlich um ca. 13.00 Uhr Brand aus geben. Personen wurden nicht verletzt. Drei Rinder, die in einem nahegelegenen Stall untergebracht waren, wurden rechtzeitig aus dem Stall gebracht.

„Brand aus“ wurde nach einer Stunde bei einem Kaminbrand in Gaimberg gemeldet.
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren