Patrick Lux ist schon in Weihnachtsstimmung

Mit „Weihnocht, wie’s friah scho woa“ will der Musiker Erinnerungen wecken.

„Das werden heuer vermutlich ganz spezielle Weihnachten, daher freut es mich umso mehr, dass ich dazu beitragen kann, Weihnachtsstimmung zu verbreiten und den Leuten ihre Zeit, vielleicht auch in der einsamsten Weihnachtszeit die unsere Generation je erleben musste, etwas zu versüßen“, so beschreibt der Wahl-Osttiroler Patrick Lux die Motivation zu seinem neuen Song, der termingerecht vor der Adventzeit präsentiert wird: „Weihnocht, wie‘s friah scho woa“, eine musikalische Erinnerung an Bräuche und Gewohnheiten, die den 24. Dezember schon seit der Kindheit des Musikers prägen.

Wie bei seiner ersten Single, die sich mit den „leeren Stroßn“ während des ersten Corona-Lockdowns befasste, siedelt Patrick auch diesen Song stilistisch im Austro-Pop an. Das Weihnachtslied hat er in Amlach geschrieben und mit Lukas Lach produziert. Das Video wurde auf der Theaterbühne der Volksschule Leisach und auf der Faschingalm am Zettersfeld aufgenommen. Der Song kann auf allen gängigen Portalen gekauft und gestreamt werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
DimebagDarell

Voll gewaltiges Liadl!! Hammer