Besonderer „Besuch“ in Osttirols Seniorenheimen

Weil kein „auswärtiger“ Nikolo kommen durfte, warfen sich die MitarbeiterInnen in Schale.

Die Bewohner der Osttiroler Wohn- und Pflegeheime bekamen trotz Corona Besuch vom Nikolo! Weil der Heilige wegen der Schutzmaßnahmen aber nicht von auswärts in die Heime durfte, warfen sich Pflegedienstleiterin Daniela Meier und ihr Team selbst in Schale und überraschten die Bewohner und Bewohnerinnen, die sich über den Nikolaus und seine Begleiter sichtlich freuten. Bevor die Mitarbeiter wieder in ihre gewohnten Outfits schlüpften, wurden noch kleine Geschenke verteilt und Erinnerungsfotos geknipst.

Franz Webhofer, Leiter der Osttiroler Wohn- und Pflegeheime, freut sich über die gelungene Aktion: „Das Strahlen in den Augen der Besuchten zeigt, dass der alte Brauch des Nikolausbesuchs für Jung und Alt viel Vertrautheit, Geborgenheit und Hoffnung vermittelt. Die Freude über den heutigen Besuch der Nikolausgruppe war besonders spürbar.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
Peter-Paul

Bin sehr gerührt & DANKE.

Cha447

Euch fällt doch immer wieder etwas (sehr positives) ein. Gratuliere 👍👍👍

Redbull2903

Super Aktion der Mitarbeiter im WPH Lienz!

Magri

Danke für diese wundervolle Aktion!!!