Wechsel an der Spitze des Arbeitsmarktservice Tirol

Alfred Lercher tritt als Landesgeschäftsführer in die Fußstapfen von Anton Kern.

Mit Dezember 2020 wechselt die Führung an der Spitze des Arbeitsmarktservice (AMS) Tirol. Alfred Lercher tritt seine Funktion als neuer Landesgeschäftsführer an. Er löst Anton Kern ab, der seinen Ruhestand antritt. Sabine Platzer-Werlberger bleibt stellvertretende Landesgeschäftsführerin. „Mit Alfred Lercher wurde ein hoch qualifizierter Mitarbeiter des AMS ins Topmanagement des Unternehmens berufen. Neben seiner Qualifikation und langjährigen Erfahrung in der aktiven Arbeitsmarktpolitik war die erfolgreiche Bewältigung der großen arbeitsmarktpolitischen Herausforderungen rund um die Covid-19-Pandemie für seine Bestellung ausschlaggebend“, erklärte Roland Sauer, Vorsitzender des Verwaltungsrates des AMS Österreich.

Alfred Lercher, der neue Landesgeschäftsführer des AMS Tirol. Foto: AMS

Alfred Lercher (39) arbeitet seit 2002 beim AMS Tirol. Er begann seine Laufbahn als Berater in der Servicezone des AMS Reutte, die er ab 2008 leitete. 2010 wechselte er als Experte für das Arbeitslosenversicherungsgesetz in die Abteilung „Service für Arbeitsuchende“ der Landesgeschäftsstelle Tirol, der er seit 2017 als Abteilungsleiter vorstand. Alfred Lercher ist verheiratet, hat einen Sohn und spielt in seiner Freizeit Klarinette.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren